Die Hallimash GmbH stellt Insolvenzantrag

By | 25. August 2015

*UPDATE*, 16.05 Uhr, 25.08.2015

Ich habe meine letzte Auszahlung am 15. Juli beantragt. Laut den Hallimash AGB (hier zu finden) erfolgt eine Auszahlung in den ersten beiden Wochen des Folgemonats. Wäre also die erste oder zweite Woche im August gewesen und damit VOR dem Insolvenzverfahren! Da erfolgt aber keine Auszahlung! Die Frage, die sich mir stellt: Warum nicht? Wurde da etwas verschleppt? Gut für das Vertrauensverhältnis ist das auf keinen Fall, dazu hat es einen mehr als faden Beigeschmack.

Kennt sich da jemand aus, wie das in einem solchen Fall rechtlich aussieht?

*UPDATE ENDE*

Vor wenigen Minuten erreichte mich eine E-Mail der Hallimash GmbH. Darin teilt das Unternehmen mit, dass ein Insolvenzantrag gestellt wurde. Aktuelle Auszahlungen von Bloggern können daher zur Zeit nicht erledigt werden, sie sind allerdings registriert. Als vorläufiger Insolvenzverwalter wurde Herr Rechtsanwalt Stephan Rüdlin von der Kanzlei Schneider Geiwitz & Partner bestellt. Die derzeitig wartenden Auszahlungen dürfen aufgrund von Sicherungsmaßnahmen nicht durchgeführt werden.

Die Hallimash GmbH ist insolvent.

Die Hallimash GmbH ist insolvent. (Quelle: Hallimash via E-Mai)

Ich selber bin ich mit einem zweistelligen Betrag betroffen und bin derzeit ein wenig überfragt, ob und wann ich meine im Juli beantragte Auszahlung erhalten werde. Im Schreiben von Hallimash wird nur erwähnt, dass zusammen mit dem Insolvenzverwalter Rüdlin weitere Aufträge abgesprochen werden – somit ist in diesen Fällen dann auch eine Auszahlung gesichert. Kein Wort zu den wartenden Auszahlungen, inzwischen sind mir bereits zwei andere Blogger bekannt, die ebenfalls betroffen sind.

Gekennzeichnete Beiträge auf Blogs

Hallimash galt bislang als zuverlässiger Partner im Bereich Blog-Marketing für Sponsored Posts. Alle Artikel wurden gezielt gekennzeichnet und waren auch durch No-Follow Links zu 100 Prozent Google-konform. Diese Methodik sorgte wohl für eine finanzielle Schieflage. Das Amtsgericht Esslingen hat daher zum 20. August 2015 ein Insolvenzeröffnungsverfahren eingeleitet.

Der Betrieb der Hallimash GmbH soll weitergeführt werden. Zusammen mit dem Insolvenzverwalter Rüdlin arbeite man an einem tragfähigen Konzept. Dies – so in der Mail geschrieben – nimmt aber Zeit in Anspruch.

Die E-Mail erscheint mir eher eine Information für die Allgemeinheit zu sein, ein direkter Bezug auf die wartenden Blogger wird nicht genommen. Bei Facebook antwortete man mir aktuell auf eine Anfrage, dass die Informationen bezüglich der wartenden Auszahlungen kommen, sobald diese vorliegen. Hier wäre eine vorherige Recherche und direkte Information der Blogger sicherlich besser gewesen.

Überraschende Insolvenz?

Mich persönlich überrascht die Insolvenz von Hallimash in jedem Fall. Ich arbeitete gerne mit dem Team zusammen und die Aufträge waren durch die Reihe sehr interessant. Daher wundert mich auch das aktuell wenig durchschaubare Verhalten rund um die fehlenden Details, die für mich als Blogger wichtig wären. In den nächsten Tagen soll es allerdings weitere Informationen geben (Info von Hallimash bei Facebook).

Wie sieht es bei euch aus? Wartet ihr auf Geld? Seid ihr betroffen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *