Erotik. Oder: Neue Wege der Sexualität

By | 18. Oktober 2017

Früher war es mit dem Sex ganz einfach. Er diente der Fortpflanzung, war nur bei Verheirateten üblich und man sprach da einfach nicht weiter drüber. Heute ist es natürlich ganz anders. In der Schule werden die Kinder aufgeklärt, Männer und Frauen wollen gleichermaßen ihren Spaß am Sex haben und auch das Privileg für Verheiratete gilt längst nicht mehr. One Night Stands, Affären und mehr sind üblich – oder zumindest eine Option.

Auch öffentlicher Sex wäre (!) eine Option.

Somit ist es auch nicht verwunderlich, dass der Markt für Kondome und für allerlei andere erotische Produkte mehr und mehr wächst. Immer mehr Produkte für Männer, für Frauen und auch für Paare gibt es und die Anbieter immer wieder neue Produkte auf den Markt bringen. Stöbert man durch Erotikshops kann man dabei auch allerhand Kuriositäten entdecken. Ein Schwarzer Dildo mit Saugnapf in der Dusche sicherlich nicht jedermanns (oder jederfraus) Sache, aber es scheint ja einen Markt dafür zu geben.

Ganz allgemein ist der Verkauf von Sexspielzeugen in ganz Europa inzwischen Gang und Gäbe und ist längst nichts mehr, wobei man rot werden muss oder wofür man sich schämen müsste. Und man muss als Kunde natürlich auch nicht zwingend im Erotik-Shop vor Ort einkaufen, sondern kann auch ganz einfach online bestellen. Hier gibt es viele Möglichkeiten und man wird als Kunde sicherlich schnell und einfach fündig. Zudem kann man hier ganz bequem stöbern und findet so allerlei Produkte, die man ausprobieren kann – und somit ist es tatsächlich eine Option, sich hier einmal in Ruhe umzusehen und viele verschiedene Artikel kennenzulernen.

Gleitgel und Vibrator als Grundlagen?

Vielfach gelten Gleitgel und der klassische Vibrator immer noch als die Grundlagen, die ins eigene Schlafzimmer mehr Pep bringen. Dabei muss es gar nicht immer nur der Spaß mit sich selber sein, auch gemeinsam mit dem Partner oder der Partnerin kann man sich damit vergnügen. Und die Auswahl in den entsprechenden Shops ist noch viel umfangreicher. So findet man auch spezielle Spielzeuge für Paare, Fesseln und Augenbinden oder Toys für Männer. Vielfach sind hier vor allem Masturbatoren gefragt, die dann – tatsächlich – doch alleine genutzt werden. Oder eben in die Hand der Partnerin wandern.

Man merkt: Die Möglichkeiten sind variabel und immer mehr Menschen nehmen sich ausreichend Zeit, ihre eigene Sexualität zu entdecken und kennenzulernen. Entsprechend der eigenen Vorlieben findet man dabei passende Utensilien von zart bis hart – und kann den eigenen Partner / die eigene Partnerin auch einfach mal überraschen.

Dazu muss es am Ende gar nicht immer der zum Teil doch schon eingestaubte Strip sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.