Multikulti Fest oder: Was ist eigentlich Hip Hop?

Gestern gab es in meiner Heimatstadt (Aachen) ein Multikulti Fest. Verschiedene lokale Vereine präsentierten ihr Land, ihr Essen und ihre Kultur. Ich habe einige bekannte Gesichter dort getroffen und gut gegessen. Natürlich gab es auch eine Bühne, auf der die Vereine nationale Tänze, akrobatische Shows und dergleichen aufgeführt haben. Bei einem Akt tanzten Kids Hip Hop. Ich hörte den Moderator (zugegeben ein etwas älterer Herr) sagen: “Aha, Hiip Hopp nennt sich das Ganze also? Schön, wieder einmal etwas dazugelernt!”

(Foto: Benjamin Thorn  / pixelio.de)

So ganz konnten sich die Besucher des Multikulti Festes nicht mit dem Tanz und der Kleidung der Kiddies anfreunden. Ok, man ist gewohnt, Volkstänze anderer Kulturen und deren volkstümliche Kleidung zu sehen. Hip Hop scheint da aber, aus den USA stammend, noch nicht bei jedem angekommen zu sein.

Ich selbst habe mich gefragt, ob die Jungs und Mädels in der Hip-Hopper-Kluft nicht arg schwitzen und vor allem woher man eigentlich solche Kleidung herbekommt. Sicherlich nicht von der Stange. Im Internet bin ich auf den DefShop gestoßen und dort fündig geworden. Dort gibt es übrigens im Juli anscheindend alles versandkostenfrei. Falls also einer daran denken sollte, seine Garderobe mit stylischer Mode auf den letzten Stand zu bringen. Ein Bilck lohnt sich sicherlich auch auf die Tagesangebote, wo ich ich z.T. Ersparnisse von bis zu 44 € pro Artikel gesehen habe.

Als alter Anzugliebhaber ist mir natürlich der Menüpunkt “Anzüge” gleich ins Auge gesprungen. Für einen kleinen Augenblick vergaß ich, dass es sich beim DefShop ja eigentlich um einen Hip-Hopper-Shop handelt. Nach dem Klick sah ich dann, dass unter “Anzügen” eigentlich Overalls oder – wie soll ich sagen – Ganzkörperklamotten gemeint waren. Einige von denen fand ich sogar recht stylisch.

Das Multikulti Fest in Aachen sorgt einmal im Jahr dafür, dass sich Menschen verschiedener Kulturen begegnen und voneinander lernen. Einige von ihnen lernen auch Sachen, die längst in vielen Ländern schon Kult sind :)

Wie gefällt Euch eigentlich das Hip-Hopper-Outfit? Würdet Ihr solche Klamotten tragen?

2 Gedanken zu “Multikulti Fest oder: Was ist eigentlich Hip Hop?

  1. In der guten alten Zeit war HipHop noch der Überbegriff für Rap, Breekdance und Grafiti. Zum Thema: Ich find die Klamotten eigentlich ganz “cool”. So richtig selber tragen würd ich es aber (nicht) mehr. Ab einem gewissen Alter sieht das einfach nur noch “komisch” aus :-)

  2. Die “HipHop Zeiten” sind doch eigentlich schon lange vorbei. Ich kann mich noch vor 6-7 Jahren erinnern, wo sogut wie jeder mit einer “Baggi” rumgelaufen ist. Jetzt sieht man fast garkeinem wo diese Hosen tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>