Statt Google: Diese Alternativen zum Suchgiganten gibt es

422737 / Pixabay

Wohl jeder Nutzer, der im Internet aktiv ist, setzt auf Google. Beinahe täglich, manchmal sogar vielfach am Tag, wird die Suchmaschine gebraucht – um Informationen, Öffnungszeiten oder auch andere Details zu suchen und zu finden. Dabei ist Google schnell, meist zuverlässig und liefert optimale Ergebnisse auf einen Blick. Updates sorgen zudem dafür, dass Google Anfragen immer besser verstehen kann. Dennoch kann es sich lohnen, auch einmal über den Tellerrand zu blicken und anderen Suchmaschinen eine Chance zu geben. Denn diese gibt es auf jeden Fall – man muss es nur wissen.

Die gängigsten Alternativen zu Google werden in den folgenden Absätzen kurz und knapp vorgestellt und bieten somit eine Übersicht darüber, was es abseits des Suchriesen noch gibt.

3dman_eu / Pixabay

Bing

Bing ist die Google-Konkurrenz aus dem Hause Microsoft und aktuell die Suchmaschine mit dem zweitgrößten Marktanteil. Google und Bing sind sich in den meisten Bereichen sehr ähnlich, sodass man als Google Nutzer auch mit Bing sehr gut zurechtkommt.

Auch wenn Bing für Google wohl nicht zur Gefahr wird, kann man diese Suchmaschine ebenso gut verwenden. Durch das ähnliche Design kommt man damit auf jeden Fall gut zurecht.

DuckDuckGo

Auch DuckDuckGo sieht Google ziemlich ähnlich, weist aber bei genauerem Hinschauen einige Unterschiede auf. Somit kommt die Suchmaschine für die Websuche auch durchaus in Frage. Die Unterschiede zum Marktführer Google: DuckDuckGo speichert keine Nutzerdaten und passt somit die Suchergebnisse nicht an den User an. Diese Suchmaschine ist somit vor allem dann beliebt, wenn einem die Privatsphäre im Netz besonders wichtig ist.

Dogpile

Dogpile könnte ebenfalls ein Klon von Google sein, wurde dabei aber mit zahlreichen Hundebildern „verziert“. Dafür liefert Dogpile aber zuverlässige Ergebnisse und zieht dabei die Indizes von Bing, Google und auch Yahoo zusammen – Werbung wird hierbei einfach entfernt. Dies macht Dogpile durchaus interessant, da die Suchergebnisse sauber und präzise dargestellt werden.

Yahoo

Schon seit vielen Jahren ist Yahoo am Markt aktiv und bietet neben einer Websuche auch E-Mail Angebote, News und mehr. Wer im Internet gerade die ersten Schritte macht, kommt mit Yahoo oftmals gut zurecht. Die Websuche ist präzise und bietet ebenfalls gute Ergebnisse.

Ecosia

Eine Besonderheit stellt Ecosio dar. Diese Suchmaschine überzeugt mit guten Ergebnissen, aber auch mit einer nachhaltigen Orientierung. Die Werbeeinnahmen bei Ecosia werden für das Pflanzen von Bäumen eingesetzt, sodass der CO2-Verbrauch durch die Websuche neutralisiert wird. Mit Ecosia tut man bei der Suche nach Informationen im Internet gleichzeitig auch noch etwas Gutes. Mehr als 24 Millionen Bäume konnten auf diese Weise bisher (Stand: April 2018) schon gepflanzt werden.

Über Hauke 1103 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

1 Kommentar

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*