Ein Teddy-Bär auf Abwegen – Ein Film mit wirklich trockenem Humor

By | 9. August 2012

Es ist nun wirklich kein neues Thema: Ein Mann der nicht erwachsen werden will und mit seinem ältesten und besten Freund zusammen lebt, der definitiv noch weniger Lust hast erwachsen zu werden, trifft auf die Frau seines Lebens und es kommt der Moment der Entscheidung: Die Frau und zwangsläufig erwachsen werden oder besten Freund und im Teenager Verhalten verharren. Zu diesem eher klassischen Script kommt jetzt ein neuer Film in die Kinos, der einen etwas anderen Ansatz der Umsetzung wagt, denn der älteste und beste Freund wird in diesem Fall von einem Teddy-Bären sprich Ted dargestellt.

Filmstreifen

Mark Wahlberg spielt den etwas entwicklungsschwachen John, der es sich in seinem Leben mit seinem Teddy-Bären aus seinen Kindertagen mit Alkohol, Hasch und sexuellen Eskapaden ‚bequem‘ gemacht hat. erst die schöne Lori reißt ihn aus diesem Trott heraus, sehr zum Leitwesen von Ted.

Das ausgerechnet Ted eine eigentlich im Leben verlorene Figur ist und von einem Flauschigen Teddy-Bären dargestellt wird, ist natürlich der Clou. In wie vielen Filmen sieht man schon einen kiffenden Teddy, der Orgien feiert und eigentlich eher eine gescheiterte Existenz ist und dennoch der Kumpel. Den jeder Kerl haben wollen würde?

Natürlich ist es eine Komödie und natürlich hat diese einen derben und extrem kurzweiligen Humor. Der „Family Guy” und „American Dad!” Erfinder Seth MacFarlane schuf dieses Werk in traditionell scharfzüngiger Weise. Doch verblassen – wie so oft bei seinen Werken – die eigentlichen kritischen Äußerungen hinter den zumeist platten, billigen und vorhersehbaren Jokes. Auch wenn man ihm die Gesellschaftskritik nicht absprechen kann, lässt er diese selber im Klamauk der filmischen Ereignisse untergehen. Nichtsdestoweniger bleibt der Film eine nette und kurzweilige Unterhaltung. Billige Witze und ein eigentlich unterhaltsamer Plot rechtfertigen in jedem Fall einen Kinobesuch.

Habt Ihr den Film gesehen? Wie gefiel er Euch?
(Bildquelle: Anusorn Phuengprasert Na Chol / 123rf.com)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *