Video: Liam und der etwas andere Löwe

Wir alle wissen, dass ein ausgewachsener Löwe ordentlich Kraft hat. Und nicht nur die Kraft macht ihn zum König der Tiere – auch das kräftige und laute Brüllen sorgt dafür, dass der Löwe wohl überall Gehör findet und sich so viel Respekt verdienen kann. Liam kennt scheinbar lediglich einen anderen Löwen – dieser ist aber wenigstens nicht so bedrohlich.

 

 

(Foto: Dieter  / pixelio.de)

21 Monate ist Liam alt – und neben den passenden Geräuschen für Hunde, Katzen und Elefanten weiß er auch, wie der Löwe in der Savanne so vor sich hin krächzt. Zumindest glaubt er das. Auf die Frage, wie der Löwe denn so macht versucht er zunächst, uns einen Elefanten vorzuspielen. Erst auf erneute Nachfrage verrät er, was der Löwe so stimmlich drauf hat.

Wirklich witzig. Denn mal ehrlich: diesen Löwen möchte ich sehen. Und noch viel lieber würde ich die Reaktion der Zebras sehen, wenn denn tatsächlich ein Löwe solche Geräusche von sich gibt. Vermutlich lägen diese mit allen Hufen von sich gestreckt auf dem Boden und würden sich vor Lachen kugeln. Aber gut, was soll der Zwerg groß machen – obwohl er im Zoo schon den ein oder anderen Löwen gesehen hat, will das Brüllen noch nicht so recht klappen. Aber wie sagt man immer so schön: Übung macht den Meister!

Welche Fehlinterpretationen habt ihr als Kind gebracht? Was geben eure Kinder für Tiergeräusche von sich?

Über Hauke 1150 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*