Was wäre Fußball ohne die Fans? Wie Fans Solidarität zeigen

A post shared by Luke Frost (@insta_frost) on


Auch wenn Fußballfans auf der ganzen Welt leider oft mit negativen Schlagzeilen auffallen, gibt es auch viele positive Dinge, die sie ausmachen und die, meiner Meinung nach, nicht genug besprochen werden: von Fußballhymnen, mit denen sie die Spieler motivieren, bis hin zu wohltätigen Zwecken und gemeinsamen Spenden, die sie organisieren – es gibt eine Menge Gründe, weshalb Fußballfans klasse sind.


Rührende Großzügigkeit unter Fans

Im August 2017 erfuhr ein Mann, wie sehr sich Fußballfans umeinander kümmern können. Es war das Spiel Werder Bremen gegen Bayern München. Obwohl er sich selbst keine Eintrittskarte leisten konnte, war der 76-Jährige extra zum Weserstadion in Bremen gekommen, um vor dem Spiel den ankommenden Fans viel Glück zu wünschen. Er selbst ist großer Fan von Bayern München. Einige Fans wurden auf den älteren Mann aufmerksam und beschlossen zusammenzulegen, um ihm eine Karte zu kaufen. “Opa Heinz”, wie sie ihn liebevoll nannten, war außer sich vor Freude und fieberte beim Spiel kräftig mit. Der Fanclub beschloss daraufhin, ihm eine weitere Freude zu machen, und ihm auch ein Trikot vom Fanshop zu schenken.

Zusammenhalt unter Fußballfans

Fußballfans sind oft sehr großzügig und herzlich, doch viel zu selten wird darüber berichtet. Im Jahr 2015 engagierten sich viele Fans dafür, Flüchtlinge mit offenen Armen zu empfangen. Fans von Carl Zeiss Jena, die bei einem Turnier Dauerkarten gewonnen hatten, verschenkten sie an Flüchtlinge. Bremer Fans sammelten bei einem Spiel Sportartikel für Flüchtlinge, die teilweise alles verloren hatten. Es gibt auch andere Beispiele: So verschenkten Köln-Fans im letzten Jahr Tickets an ein Waisenhaus in Belgrad.

Auch die Solidarität zu den Fußballspielern wird bei den Fans groß geschrieben. Sie reisen mit den Spielern von Spiel zu Spiel, erscheinen bei öffentlichen Trainingsübungen, halten Fähnchen, tragen Trikots und singen bei Public Viewing und im Stadion Lieder. Sie unterstützen ihre Spieler wie sie nur können und so oft sie nur können.

competition, foosball, game

Bild: Pexels

Fans engagieren sich bereits, indem sie einfach nur Fan sind

Das wichtigste, das ein Fan aber für den Fußball tun kann, ist einfach nur Fan zu sein. Schon alleine die
Unterhaltung in der Spielpause und die Beschäftigung mit dem Lieblingsverein oder allgemein mit Fußball hilft dem Sport. Eine Möglichkeit der Unterhaltung sind zum Beispiel Fußballfilme. Die dreiteilige Filmreihe Goal! – Lebe deinen Traum von Buena Vista Pictures, die von einem aufstrebenden Spieler erzählt, der es zur WM 2006 in Deutschland schaffen will, ist auch deshalb interessant, weil Szenen aus der WM im dritten Teil sehr gut nachgebildet worden sind und die WM 2006 dadurch noch einmal erlebt werden kann. Die Filme sind inzwischen bei Studiocanal auf DVD erschienen.

Mithilfe von Spielen können sich Fans auch mit dem Fußball beschäftigen. So kann beispielsweise die Halbzeit überbrückt werden und sie können oft schnell auf dem Smartphone oder Handy gespielt werden. Einfache, aber unterhaltsame Spiele sind beispielsweise Slots wie Top Trumps Football Stars, bei dem aus 30 Profi-Fußballern gewählt wird, die dann die Symbole im Spiel bilden. Dabei sind die Jubelrufe der Fans im Stadion zu hören. Dies ist ein schnelles Spiel, das auch schnell unterbrochen werden kann, wenn die Halbzeit zu Ende ist. Es kann im William Hill Online Casino gespielt werden. Eine runde Kickern ist natürlich auch eine Möglichkeit, wenn sich ein Tisch in der Nähe befindet.

Fans können sich auch einfach nur durch lustige Interviews oder witzige Sprüche der Spieler unterhalten lassen. Ein solcher Spruch ist beispielsweise der von Aleksandar Ristic: „Wenn man ein 0:2 kassiert, dann ist ein 1:1 nicht mehr möglich“ oder Oliver Kahns Spruch: „Ich dachte, der Torwart darf im Strafraum die Hände benutzen“. Die Sport-Website Ran hat eine Reihe von lustigen und skurrilen WM-Fußballsprüchen zusammengestellt.  

Im Endeffekt geht es vor allem darum, Spaß zu haben. Fans sollten zusammenhalten und den Fußball genießen. Egal ob das durch das Lesen von lustigen Fußballsprüchen in der Halbzeit oder durch den Kauf einer Eintrittskarte für einen Fan geschieht, der sich den Eintritt selber nicht leisten kann. Fußballfans sind mehr als das was allzu oft über sie geschrieben wird. Und das sollte auch erwähnt werden.

Über Hauke 1108 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*