Welchen Tarif fürs Smartphone?

By | 16. Juli 2012

Seitdem es Smartphones gibt (hier eine Infografik zum Thema) muss ein Handy-Tarif deutlich mehr leisten als bloßes Telefon- und SMS-Guthaben. Eine Surfflat sollte meist dabei sein, ordentliches Volumen inklusive und überhaupt sollte der Tarif möglichst mehrere Flats vereinen. Man möchte sein Gerät ja auch umfangreich und zu jeder Zeit nutzen (können). Da ist die Wahl des richtigen Tarifs ein wichtiger Aspekt. Und genau da brauche ich (bzw. meine Frau) mal eure Hilfe.

(Grafik: Gerd Altmann/Shapes:AllSilhouettes.com  / pixelio.de)

Sie hat sich im November 2011 ein Samsung Galaxy S2 gekauft und entschied sich dazu für eine Simkarte von discoplus.de aus dem Hause eteleon.de. 7,5 Cent pro Minute, 7,5 Cent pro SMS und 7,50 Euro für eine Surfflat für einen Monat inkl. 200 MB Volumen. Das reicht, war sie sich sicher. Beim iPhone vorher reichte es auch meistens aus, gedrosselt wurde selten. DiscoPlus läuft über das o2-Netz – und da fängt das Problem an: Verbindungs- sowie Empfangsprobleme in großem Umfang. Dazu kommt, dass die 200 MB Surfflat doch nicht ausreicht – monatlich wird gedrosselt. Diesen Monat bereits am 12.!

Letztlich untragbar. Also was tun? Ich brauche mal eure Meinung. Die Option eines Vertrages kommt wohl nicht in Frage, wenn auch teilweise sehr lohnenswert. Xtra Triple von der Telekom schlägt mit 9,95 Euro monatlich zu Buche und beinhaltet dabei nur schlappe 100 MB Datenvolumen, danach wird gedrosselt. Also auch keine Option. Fassen wir zusammen: kein Vertrag, kein o2-Netz und wenn möglich mindestens 300 MB Datenvolumen.

Womit habt ihr Erfahrungen gemacht? Was empfehlt ihr? Was lohnt sich? Welche Anbieter kann man vergessen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *