Blogparade: Facebook Inhalte, die einfach nur nerven

Facebook ist facettenreich, Facebook bietet viele Möglichkeiten und Facebook ist (zur Zeit ganz besonders) bunt. Zahlreiche Gründe also, in diesem Netzwerk Inhalte zu suchen, zu teilen und aufzusaugen. Allerdings findet man im Stream immer wieder auch Inhalte, die man gar nicht sehen, lesen oder kennen möchte. Diesem Thema hat sich Björn Tantau angenommen und dazu eine Blogparade gestartet. Eine Blogparade, der ich mich gerne anschließe – weil ich Facebook aktiv nutze und weil auch ich immer wieder über „braune Suppe“, Hoaxes und Co. stolpern muss, die unbedacht (oder auch aus Dummheit?) geteilt werden. Aber welche Inhalte nerven mich bei Facebook am meisten?

Bei manchen Inhalten braucht man erst einmal einen Schnaps.
Bei manchen Inhalten braucht man erst einmal einen Schnaps.

Grundsätzlich habe ich den Stream immer auf „Neueste Meldungen“ gestellt. Da nervt es bereits, wenn man immer und immer wieder von den Hauptmeldungen wegnavigieren muss – in der mobilen App für das iPhone ist das ganz besonders der Fall. Dann aber gibt es ja auch noch die Inhalte. Während ich über manchen Content einfach hinwegscrolle, gibt es immer wieder auch Inhalte, die mir ins Auge fallen. Unbeabsichtigt versteht sich.

Da fallen mir sofort und direkt diese Art von Postings ein:

  • Hallo Frau Merkel, wir haben in unserem Land…
  • Diese Tüten bekommen Asylbewerber – sie werden weggeworfen!
  • Teilt dieses Bild und gewinnt einen AMG.
  • Wir haben zu viele Flüchtlinge!
  • Like-Kiss – Finde hier neue F***freunde!

Diese Liste könnte ich noch weiter ergänzen und fortführen – es führt aber am Ende alles zusammen. Besonders nervig sind die Postings, die keine Relevanz haben, nicht der Wahrheit entsprechen oder einfach auch Fakes. Niemand verlost falsch verpackte iPhones, keiner will einen AMG auslosen – und F***freunde findet man sicherlich auch anderswo, als auf dubiosen Webseiten, die von weiblichen, mit geklauten Profilfotos ausgestatteten Profilen geteilt werden.

Auch die immer stärker werdende Hetze gegen Flüchtlinge, gegen Ausländer allgemein und gegen die deutsche Regierung, die ja immer nur für andere Staaten den Geldhahn aufdreht, nervt ebenso stark. Zumindest mich. Seien es die altbekannten „Angela Merkel, wir haben selber nicht..“ Posts oder auch andere Hoaxes, die auf angebliche Räumungen hinweisen, auf weggeworfene Lebensmittelspenden und vieles mehr. Selbst die Berichte über abgewiesene Rentner bei den Tafeln nerven wirklich stark. Denn sie entsprechen – zumindest in den meisten Fällen – nicht der Wahrheit und verbreiten sich dennoch rasant.

Was tun gegen nervende Facebook Inhalte?

Ein Patentrezept habe ich gegen allzu nervige Inhalte auch noch nicht gefunden. Zumal es das Netzwerk oftmals für weniger notwendig hält, rechtes Gedankengut zu verbannen und zu sperren. Es hilft allerdings schon, die Inhalte einfach auszublenden. Dazu klickt man einfach auf den kleinen Pfeil rechts oben neben dem Posting und kann dann entsprechende Vorkehrungen treffen. Wenn es nicht anders geht, kann man den betreffenden Kontakt auch einfach als Freund entfernen oder eine Seite unliken.

Wie handhabt ihr das? Wie geht ihr mit nervigen Facebook Inhalten um? Und: Welche Inhalte sind aus eurer Sicht überhaupt nervig?

Über Hauke 1150 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*