Günstige Kaffeevollautomaten

Günstige Kaffeevollautomaten sin aktuell sehr beliebt. So sind hier Kaffevollautomaten bis 400€ im Test. Wir werfen einen kurzen Blick worauf man bei den preiswerten Modellen achten sollte und ob sich ein Kauf lohnt.

Was müssen Sie bei einem Kaffeevollautomaten beachten?

Alle modernen Espressomaschinen verfügen über automatische Reinigungsprogramme. Sie werden einige wiederkehrende Kosten für den Kauf von Reinigungs- und Entkalkungsmitteln zu tragen haben. Diese sind nicht immer billig, besonders wenn Sie Markenprodukte verwenden. Wenn Sie Ihre Maschine regelmäßig reinigen und regelmäßig warten, können Sie die Lebensdauer Ihrer Maschine dramatisch verlängern.

Stahl oder Keramik?

Die Frage, die Sie sich beim Kauf eines Kaffeevollautomaten stellen, ist, welches Material das Mahlwerk der Maschine haben muss. Stahl ist widerstandsfähiger gegen Schmutz oder andere Ablagerungen, die in Ihr Mahlwerk gelangen könnten. Wenn Sie billigen Kaffee kaufen, werden Sie gelegentlich einen kleinen Kiesel in Ihrer Tasche finden, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass ein Keramikmahlwerk beschädigt wird.

Einige Leute behaupten, dass Porzellan besser ist, weil es sich nicht so stark erhitzt wie Stahl. Ich bezweifle jedoch, dass dies wirklich einen großen Unterschied machen würde, zumindest bei einer Maschine, die für den Hausgebrauch hergestellt wurde.

Aber für die Hersteller ist es billiger, Keramik zu verwenden. Ich persönlich habe mich noch nicht entschieden, ob mir das eine oder das andere besser gefällt. Beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile.

Die Brüheinheit

In der Brüheinheit drückt die Maschine das Wasser durch den Puck gemahlenen Kaffee und erzeugt so Espresso.

Espressoautomaten haben zwei Möglichkeiten: eine eingebaute Brüheinheit oder eine abnehmbare. Marken wie Krups und Jura sind in der Regel eingebaut, andere sind in der Regel herausnehmbar.

Der Druck der Maschine

Wenn Sie sehr losen Kaffee in den Filterhalter verpackt haben, kann er keinen Druck aufbauen. Dasselbe gilt für Espressoautomaten. Die meisten werben heutzutage mit ihren riesigen Megapumpen. Allerdings können sie Kaffee nur relativ grob oder zumindest grober mahlen als ein Barista mit Kaffeemühle. Denn ein Espresso-Automat bleibt stecken, wenn der Kaffee zu fein gemahlen wird. Das bedeutet auch, dass der gemahlene Kaffee lockerer wird, so dass die Maschine nicht mehr so viel Druck aufbauen kann.

Fazit

Es wird empfohlen, mindestens einen Kaffeevollautomaten mit mittlerer Wartungsfreundlichkeit zu wählen. Tatsächlich sind diese Maschinen viel einfacher zu warten als ein Modell der Basisklasse. Wählen Sie dann einen Kaffeevollautomaten, der in Bezug auf die Wartung am besten geeignet ist. Es gibt viele gute Kaffeevollautomaten, die in verschiedenen Tests sehr gut abgeschnitten haben. Für nur 120€ finden Sie bei Krups Modelle, die sehr schnell zubereitet werden und wenig Wartung benötigen. Suchen Sie online nach Testberichten und vergleichen Sie Preise. Sie können sie auch im Shop ausprobieren und selbst probieren, wenn Ihnen der Geschmack des Kaffees und die Funktionsweise gefällt.

Über Hauke 1156 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*