1. Dezember 2022

Als Einsteiger:in in Aktien investieren: Wichtiges auf einen Blick

Um mit Aktien zu handeln und damit effektiv Geld investieren zu können, muss oder sollte man sich zumindest grundlegend mit dem Thema auskennen. Ein kleiner Crashkurs für den Aktienhandel oder die Investitionsmöglichkeiten mit Aktienindizes sollte es daher auf jeden Fall sein. Für Einsteiger:innen habe ich mal einige wichtige Informationen zusammengetragen.

Vor allem sind Aktien sehr beliebt, um Geld anzulegen – in Europa und damit auch in Deutschland trifft dies auch immer mehr auf Privatanleger:innen zu. Durch den Kauf von Aktien wird man kinderleicht zum oder zur Miteigentümer:in eines Unternehmens. So hat man Anspruch darauf, an Gewinnen des Unternehmens beteiligt zu werden.

Kursgewinne bei steigenden Aktienpreisen sorgen so dafür, dass man jährlich eine Dividendenzahlung erhält. Entwickelt sich das Unternehmen hingegen negativ, hat dies Kursverluste zur Folge, wodurch der Aktienwert sinkt.

Renditen bieten bei Aktien großes Potential

Wer geschickt in Aktien investiert und sich Gedanken über mögliche Kursveränderungen macht, kann durchaus hohe Renditen erwarten. Auch für Anfänger:innen sind dabei Renditen im zweistelligen Prozentbereich möglich, anders als es beispielsweise bei festverzinslichen Wertpapieren der Fall wäre. Dazu kommt: Es braucht nicht viel Zeitaufwand, um mit Aktien erfolgreich sein zu können.

DAX-Werte bieten sich für den Einstieg an

Insbesondere die DAX-Werte – also die Unternehmen aus dem deutschen Aktienindex – bieten sich für erste Investitionen an. Hier sind größere Kursschwankungen von zehn oder mehr Prozent am Tag eher die Ausnahme, dafür ist auch die Gefahr gering, dass ein Unternehmen in die Insolvenz abrutscht.

Ebenso kann auch eine Geldanlage im TecDAX interessant sein. Hier sind vor allem Unternehmen vorzufinden, die sich mit Technologien befassen. Alle Unternehmen aus dem DAX und TecDAX verfügen zudem über eine hohe Liquidität. Somit sind auch Aktienverkäufe bei Bedarf kein großes Problem.

Anlagestrategien für Aktien: Kurz und knapp

Die Börse bietet die Möglichkeit, durch unterschiedliche Strategien bei der Geldanlage erfolgreich zu sein. So gibt es beispielsweise Investor:innen, Trader:innen oder auch Zocker:innen. Wer sein Aktienportfolio möglichst sehr vielseitig zusammenstellt, langfristig investieren möchte und auf solide Unternehmen setzt, wird mit einer sicheren Geldanlage zu tun haben. Dann geschieht in aller Regel auch nicht viel stressiges.

Allerdings kann man auch mit mehr Risiko in Aktien, Aktienindizes und Co. investieren und erhöht somit einerseits die Gewinnmöglichkeit, ebenso aber auch das Risiko für Verluste. Hierfür eignen sich vor allem volatile Aktien, die Kurssprünge machen und bei denen es auch mal höhere Veränderungen in kurzer Zeit geben kann. Wichtigstes Kriterium für Einsteiger:innen: den Markt beobachten. Dann kann man auf Veränderungen möglichst schnell reagieren und eventuelle Gewinne mitnehmen oder Verluste vermeiden.

Für den Handel erforderlich: ein Depot

Damit man überhaupt mit Aktien und Co. investieren kann, benötigt man zunächst ein Depot. Hierfür stehen zahlreiche Anbieter bereit, die entsprechende Handelsmöglichkeiten bieten. Ein Vergleich kann sich hier auf jeden Fall lohnen, damit man das passende Depot für die eigenen Vorhaben findet.

Vor allem niedrige Gebühren für den Handel sind wichtig, ebenso aber auch ein stabiles System für das Trading. Und noch etwas ist wichtig: Aktienhandel unterliegt in Deutschland der Abgeltungssteuer. Diese beträgt 25 Prozent auf Aktiengewinne, diese werden automatisch an die Finanzämter abgeführt.

Habt ihr schon in Aktien investiert? Was habt ihr für Tipps für Einsteiger:innen?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Alle Beiträge ansehen von Hauke →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert