Der große Blogartikel-Jahresrückblick 2010 – welche Artikel sind deine Favoriten?

Eine tolle Aktion zum Jahresende veranstaltet Sascha von gesichtet.net.

Er sucht nicht nach den beliebtesten Bloggern der deutschen Blogosphäre, sondern nach den beliebtesten Artikeln 2010!

Gerne beteilige mich daran und präsentiere maximal fünf Blogartikel, die 2010 mein Interesse geweckt haben.

(Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de)

Bevor ich beginne, noch ein kleiner Auszug aus den Regeln:

  1. Ihr schreibt bis spätestens 31.12.2010 auf eurem Blog einen Artikel, in welchem ihr 1 bis maximal 5 Artikel auf fremden Blogs verlinkt, die euch im Jahr 2010 besonders im Gedächtnis geblieben sind. Dazu schreibt ihr jeweils kurz, worum es in den Artikeln geht und warum sie bei euch so viel Eindruck hinterlassen haben.
  2. Die verlinkten Artikel müssen im Jahr 2010 veröffentlicht worden sein und dürfen nicht gegen geltendes Recht verstoßen.
  3. Ich werde eure Links notieren und schauen, welche Artikel mehrfach genannt werden, um festzustellen, welche eurer Meinung nach die besten Blogartikel (nicht Blogs!) des Jahres 2010 waren.

Also, lets get ready to rumble. 😉

Der erste Artikel 2010 der mir so spontan im Gedächtnis geblieben ist, wurde am 24.11.2010 von calimero veröffentlicht und trägt den Titel Meine Paniktipps.

Calimero von blogschrift.biz geht darauf auf den im November aktuellen Panikhype in der Bundesrepublik ein und nennt den zuständigen Stellen ein, zwei Alternativen zu Hamsterfluenza und Buddhismus-Märtyrern für die kommenden Jahre.

Da ich ebenso wie er den Panikhype als absolut übertrieben einschätzte, ist dies ganz klar einer meiner Topartikel 2010!

Als zweiten Artikel präsentiere ich Jürgen Klopp ´s Kult Interview mit Arnd Zeigler …, veröffentlicht am 09. November 2010 auf laester.TV.

Recht kurz gehalten geht es vielmehr um das Kult-Interview zwischen Arnd Zeigler und Jürgen Klopp nach dem 4:0-Sieg des BVB bei Hannover 96. Das Interview war eine Anspielung auf die eher mäßigen Leistungen in Gelsenkirchen und daher einer meiner liebsten Blog-Artikel 2010.

Eine weitere Empfehlung konnte ich am 05. August bzw. 09. August 2010 lesen. Unter dem Titel Wir schreiben einen Krimi/Thriller (bzw. eben Teil 2: Wir schreiben einen Krimi/Thriller) rief Heuni auf, gemeinsam einen Krimi oder Thriller zu schreiben.

Auch wenn es leider bei einem Versuch bleib fand ich die Aktion sehr interessant und hoffe, dass Heuni diesen Versuch in Zukunft erneut starten wird.

Wären bereits drei Plätze vergeben. 🙂

Meine vierte Empfehlung geht an den Artikel Aktion: Schokolade per Post. Verfasser Chriz veröffentlichte diesen am 27. Oktober 2010 und wollte erreichen, dass ihm möglichst viele seiner Leser eine Tafel Schokolade schicken.

Soweit ich das verfolgt habe, war die Aktion wohl ein voller Erfolg und Chriz hatte danach einiges an Schokolade zu futtern. 😉

Zu guter Letzt muss ich natürlich den Gedankendeponie Song Contest 2010 erwähnen. Konna wollte nach dem Hype um Lenas Sieg beim Eurovision Song Contest Ende Mai eine ganz eigene Version eines musikalischen Wettstreits ausrichten und rief am 31.05.2010 zum GSC auf. 39 Teilnehmer präsentierten daraufhin über Wochen ihre Musik-Favoriten des jeweiligen Teilnehmerlandes – am Ende gewann Irland. Mein deutscher Beitrag landete auf dem vorletzten Platz.

Ob es auch im nächsten Jahr einen musikalischen Blogger-Wettstreit geben wird – ich weiß es nicht. Auf jeden Fall wäre ich gerne wieder dabei. 🙂


Das war er – mein Auszug der besten Blogartikel 2010.  Ganz subjektiv, ganz und gar nicht objektiv. 🙂

Fünf Artikel durfte ich präsentieren, weitaus mehr hätte ich präsentieren können.

Wenn ihr auch an der Aktion teilnehmen wollt, habt ihr noch bis Ende Dezember Zeit dazu. Die Teilnahmebedingungen und ob und was es zu gewinnen gibt, findet ihr hier.

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.