Bei Eis und Schnee…

Sagt mal.. seit wann liegt Schnee? Kam der erst gestern morgen so ganz plötzlich vorbei? Oder war der vielleicht auch vorgestern schon da und den Tag vorher und den Tag vorher und….

Eben! 😐

Bereits seit mehr als einer Woche liegt ordentlich Schnee -auch hier in Oldenburg!

(Foto: Juana Kreßner / pixelio.de)

Offener Brief an die VWG

Oldenburg, das ist mein Stichwort. Genauer wirds bei der VWG. Die VWG ist die Verkehr und Wasser GmbH Oldenburg.

Sie unterhält unter anderem den Busverkehr in der Huntestadt. Teilweise zumindest. Denn was da momentan auf den Straßen los ist, hat mit Busverkehr nicht mehr viel zu tun. Nehmen wir meine Linie, die 304. Pendelnd zwischen Bümmerstede und Ofenerdiek.

Ich kann es noch verstehen, wenn die Busse ein wenig Verspätung haben, auch, wenn bei extremen Wetterverhältnissen der Busverkehr eingeschränkt wird, aber…

Wie kann ein Bus, der sonst für zwei Haltestellen zwei Minuten benötigt, trotz relativ freier Straßen auf eben dieser Strecke ganze 17 Minuten Verspätung haben? Und das, wenn die Busse theoretisch im Viertelstunden-Rhythmus fahren sollten? 8)

Nun ja, auch das ist noch kein allzugroßes Problem. Immerhin kam ich so vorgestern gerade noch rechtzeitig beim Friseur an.

(Foto: vwg.de)

Doch gestern die Krönung – im negativen Sinne. Zusammen mit meiner Süßen und unserem knapp sieben Monate alten Sohn im Kinderwagen kamen wir vom Einkaufen. Um 17.52 Uhr kamen wir an der Haltestelle an, 17.54 Uhr sollte der Bus fahren, der nächste demnach um 18.09 Uhr.

Und wir warteten.. unser Zwerg wurde langsam ungemütlich. Und als auch um 18.15 Uhr nicht einer der beiden Busse an der Haltestelle vorgefahren war, entschieden wir uns, bei minus 10 Grad, die knapp vier Kilometer zu Fuß zu bestreiten.

Kaum waren wir zwanzig, dreißig Meter von der Haltestelle entfernt, kamen sie: beide Busse, direkt hintereinander!

Großes Kino! Inzwischen sollten es laut Plan noch knappe 4 Minuten sein, bis der nächste Bus kommen sollte.

Da unser Zwerg inzwischen äußerst unzufrieden war, holten wir ihn warm eingepackt aus dem Kinderwagen und nahmen ihn auf den Arm. Die paar Minuten solle das wohl gehen…

So kamen wir dann pünktlich an der nächsten Haltestelle an und warteten.. und warteten…und warteten….

Statt um 18.24 Uhr kam der Bus dann pünktlich um 18.44 Uhr an. 😐

(Foto: Udo Nowak / pixelio.de)

So standen wir mit einem kleinen Baby knapp eine Stunde bei minus 10 Grad Celsius an der äußerst frischen Luft! Danke, liebe VWG!

Ach ja, eine Frage noch, liebe VWG: Womit wird dies gerechtfertigt? Wer oder was soll dafür verantwortlich sein? Die Temperaturen, der Rest-Schnee auf den Straßen?

Ich bin ehrlich: Eine Antwort erwarte ich nicht, wirklich nicht. Doch die Tatsache, für nicht-stattfindenden Busverkehr, der mit riesiger Verspätung auf irgendeine Art doch noch stattfindet, auch noch Geld zu verlangen, grenzt fast an Scharlatanerei. Und den Fahrstil der meisten Busfahrer erwähne ich lieber nicht…den wenn es ein Stil ist, dann ein ganz, ganz eigener.

Hochachtungsvoll,

ein frierender und wartender Kunde

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.