App der Woche: 94 Seconds

Die App 94 Seconds befindet sich seit einigen Tagen auf meinem iPhone. Darauf gestoßen bin ich direkt im Appstore – das Prinzip klang zunächst interessant und inzwischen ist die App ein netter Zeitvertreib, der zudem noch das Gehirn ein wenig trainieren kann. 94 Sekunden dauert jedes Spiel mit der App – und in dieser Zeit spielt man nach dem Stadt-Land-Fluss-Prinzip und muss Begriffe mit passenden Anfangsbuchstaben finden. Beispielsweise ein Gemüse mit P, eine Automarke mit H oder eine Hauptstadt mit C.

94 Seconds iPhone

Kurzweilig und abwechslunsgreich – so würde ich 94 Seconds wohl beschreiben, wenn ich nur eine Zeile Platz hätte. Da ich ein wenig mehr Platz habe, möchte ich euch das Spiel noch ein wenig beschreiben/erklären:

Das Spielprinzip ist einfach. Man startet ein Spiel und sieht eine Kategorie sowie einen Anfangsbuchstaben. Nun versucht man, passend zu diesem Buchstaben einen Begriff zu finden. Bei einer Automarke und dem Buchstaben H würde also Honda passen – beim Gemüse mit C die Chilischote. Hat man den Begriff vervollständigt kann man zur nächsten Kategorie wechseln – oder den Joker nutzen, dass man mehrere Begriffe eingeben möchte. So geht das Spiel über 94 Sekunden weiter. Jeweils mindestens ein Begriff pro Thema – fällt einem nichts ein klickt man auf weiter und verliert damit drei Sekunden Spielzeit. Am Ende werden die Punkte ausgewertet – seltene oder lange Begriffe bedeuten Extrapunkte.

Soweit möglich versucht die App auch Tippfehler gelten zu lassen. Sollten Begriffe nicht bekannt sein kann man diese bequem über die App melden – einfach eine kleine Erklärung dazu – abschicken – fertig! Habe ich bereits einige Male gemacht.

Im Spiel 94 Seconds gibt es drei Varianten an Jokern. Einmal der erwähnte Joker um weitere Begriffe zu nennen, einmal einen Joker, der sofort einen Lösungsbegriff einfügt und die dritte Joker-Option zeigt einem die nächsten zwanzig Spielrunden mit Kategorie und Anfangsbuchstaben an.

Meiner Meinung nach eine nette Abwechslung für Zwischendurch. Zudem trainiert man sein Gehirn ein wenig und lernt ggf. bei der Korrektur der Begriffe noch etwas Neues dazu. Mindestens zwei Mal die Woche habe ich die App für eine gewisse Zeit in Gebrauch – nur Abends sind meine Ergebnisse meist nicht mehr ganz so optimal.

Kennt ihr das Spiel? Spielt ihr 94 Seconds? Gibt es Alternativen?

(Grafik: iTunes.com)

Über Hauke 1141 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*