Shitstorm bei OTTO: Gutschein-Bestellungen vom OTTO-Montag storniert

Der Internetversandhändler OTTO hat am gestrigen Sonntagabend zahlreiche Bestellungen mit unrechtmäßig verteilten Gutscheinen erhalten. Über 50.000 Bestellungen gingen ein. Die Gutscheine hatten jeweils einen Mindestbestellwert, der einen Euro über dem Gutscheinwert lag. So ließen sich beispielsweise Waren im Wert von 88 Euro oder auch 400 Euro gratis bestellen. Am Montag, in der Netzgemeinde OTTO-Montag genannt, wurden diese bestellungen storniert.

Nachdem vom Versandhandel am späten Sonntagabend fälschlicherweise mehrere Gutscheincodes in den Umlauf kamen sammelten sich bis Montagvormittag gleich 50.000 Bestellungen an. Dabei wurden die Gutscheine mit dem Wert von 88 beziehungsweise 400 Euro nicht für die Allgemeinheit freigegeben – durch einen angeblichen technischen Fehler konnten sie allerdings von jedem Besteller eingesetzt werden. Am Montag reagierte OTTO. Erst wollte man eine Lösung finden, mit der alle leben könnten – dann wurden die Bestellungen durchweg storniert.

Auf der Facebook-Seite des Unternehmens sammeln sich im Minutentakt Postings, die zum Ausdruck bringen, dass man mit diesem Vorgehen nicht einverstanden sei. Man wolle in Zukunft auf amazon.de und andere Händler ausweichen. OTTO selbst hat indes nur eine kurze Stellungnahme veröffentlicht in der mitgeteilt wurde, dass die Bestellungen storniert wurden – Storno-Emails wurden nicht versandt! In den Kundenaccounts sind die Bestellungen schlichtweg nicht mehr zu sehen.

Auch meine Bestellung wurde scheinbar storniert – wenngleich ich die bestellten Artikel auch ohne Gutschein gekauft hätte. Allerdings habe ich bisher keine Info über die Stornierung erhalten und auch meine Bestellung ist im Kundenkonto nicht mehr auffindbar – damit hat OTTO mich definitiv als Kunden verloren! Zumindest eine kurze Notiz per Mail wäre mehr als angemessen!

Des Weiteren berichten die User bei Facebook, der OTTO-Kundenservice am Telefon sei unfreundlich gewesen und hätte Besteller, die sich nun nach dem Storno erkundigen wollten als „Menschen, die alles glauben würden“ bezeichnet. Danach landeten diese Anrufer wohl in einer endlosen Warteschleife. Auch sollen reguläre Gutscheine, die personenbezogen sind nicht mehr einlösbar sein.

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr auch eine Erfahrungen mit dem OTTO-Montag und den Gutscheinen gemacht? Werdet ihr weiter bei OTTO bestellen?

(Grafik: Screen OTTO-Fanpage, facebook.com)

Über Hauke 1134 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*