[Apple] Steve Jobs tritt zurück! Wie geht es mit Apple weiter?

Die Nachricht verbreitete sich am Morgen blitzschnell: Apple-Chef Steve Jobs tritt zurück! Der 56 Jahre alte Ex-CEO, dem wir iPod, iPad und Co zu verdanken haben, verkündete heute seinen Rücktritt. Als Hauptgrund geistert seitdem seine gesundheitliche Verfassung durch alle Medien. Bereits 2004 erkrankte Jobs an Krebs und wurde erfolgreich operiert. Im Jahr 2009 erhielt er eine neue Leber und zog sich bereits Anfang 2011 für eine Zeit aus dem operativen Geschäft zurück. Nach seinem Rücktritt brach die Apple-Aktie um ganze 5% ein.

(Foto: Harald Wanetschka  / pixelio.de)

Seinen Rücktritt ließ Jobs in einem offenen Brief verlauten. Seine Amtsgeschäfte wird Tim Cook übernehmen. Im Brief schreibt Jobs, er fühle sich nicht mehr dazu in der Lage, den Konzern Apple verantwortlich weiterzuführen. Tim Cook führte das Unternehmen bereits in anderen Situationen, während denen Steve Jobs nicht am Ruder sitzen konnte. Jobs selbst wurde inzwischen zum Verwaltungsratspräsidenten gewählt und bleibt Apple somit erhalten.

Rund 20 Milliarden Dollar büßte Apple seit der Rücktrittsmeldung an der Börse ein. Apple war bisher wie kaum ein weiteres Unternehmen relativ stark auf seinen Chef zugeschnitten. Apple ohne Jobs ist ein anderes Apple, so einige Börsen-Experten. Bereits 1976 gründete Jobs das Unternehmen Apple. Nach der Einführung des Macintosh-Computers 1984 verließ Jobs das Unternehmen im Jahr 1985 nach internen Machtkämpfen. Erst 1996 bzw. 1997 kehrte Jobs inklusive seiner neuen Firma NeXT zu Apple zurück und übernahm erneut führende Positionen.

Steve Jobs hat mit Apple das 21. Jahrhundert verändert. iPhone, iPad und iPod, MacBook und Co. – all diese Produkte gäbe es ohne Apple vermutlich nicht. Mit innovativen Produkten enttrohnte Apple die bisherigen Marktführer, revolutionierte mit iPod und iTunes auch die Musikbranche. Danach kam das iPhone. Auch der Telefonie-Markt wurde so umgekrempelt. Apple entwickelte sich so in mehreren Branchen zum Marktführer. Einzig im Computer-Geschäft beißt sich Apple immernoch die Zähne aus: Microsoft und Windows beherrschen bisweilen den Markt.

Seit dem Jahr 2000 war Jobs durchgehend dauerhafter Apple-CEO. Für ein Jahresgehalt von nur 1 US-Dollar leitete Jobs das Unternehmen in die schwarzen Zahlen. Seit seiner Krebserkrankung 2004, bei der ihm ein Tumor aus der Lunge entfernt wurde, flammten die Diskussionen über seinen Gesundheitszustand immer wieder auf. 2008 trat Jobs stark abgemagert auf die Präsentationsbühne für neue Produkte, 2009 wurde ihm eine neue Leber transplantiert. Anfang des Jahres verkündete Steve Jobs dann, eine Auszeit nehmen zu wollen. An strategischen Entscheidungen war er bisher aber immer beteiligt.

Jetzt der Rücktritt. Die Ära Jobs ist beendet. Es ist unwahrscheinlich, dass Mr. iGod an die Apple-Spitze zurückkehren wird. Die Aktie fällt ins Bodenlose, Apple-Nutzer stellen sich die Frage, wie es weitergeht.

Wie geht es weiter? Meiner Meinung nach wird sich nicht viel verändern. Jobs bleibt dem Konzern erhalten, mit Tim Cook tritt ein fähiger Mann seine CEO-Nachfolge an. Neue Produkte werden auch weiterhin auf den Markt kommen und Apple-Fans dürfte es weltweit genug geben. Den Meisten wird egal sein, ob Jobs oder Cook das Unternehmen führt.

Wie seht ihr das? Seid ihr überrascht? Seht ihr großartige Veränderungen auf das Unternehmen zurollen?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.