Das benötigen Sie für den höchsten Kaffeegenuss

Eine gute Tasse Kaffee oder Espresso versüßt den einen oder anderen Kaffee-Liebhaber den Tag. Dabei kann die Tasse so vielseitig wie aromatisch sein. Sich eine Fünf-Minuten-Auszeit zum Genießen des Kaffees zu nehmen ein absolutes Tageshighlight um kurz zu entspannen und runter zu kommen.

Doch was benötigt man für die Kaffeezubereitung um einen höchsten Genuss zu erleben? Eine Kaffeezubereitung ist kein Hexenwerk, jedoch sollten ein paar Tipps beachtet werden, um eine optimales Ergebnis zu erhalten.

1. Gute Espressomaschine

Gerade wer Wert auf höchste Qualität legt, sollte sich bei der Auswahl der Espresso- bzw. Kaffeemaschine Zeit nehmen. Am Markt werben viele Hersteller mit der besten Maschine zu günstigsten Preisen. Dabei sollte unbedingt die Preis-Leistung unter die Lupe genommen werden. Was kann die Maschine? Wie viele Tassen sollten maximal pro Tag aufgebrüht werden? Wie leicht erfolgt die Reinigung? Und viele weitere Fragen mehr. Bevor die Investition getätigt wird, ist es Ratsam sich vor Ort in einem Fachgeschäft beraten zulassen, damit für den persönlichen Bedarf die optimale Maschine gefunden wird. Hier im Espressomaschinen Test findest du viele Anregungen.

2. Guten Kaffee

Kaffee ist im Wesentlichen eine Frage des persönlichen Geschmacks. Somit gibt es für jeden Kaffee-Liebhaber eine passende Geschmacksrichtung. In der modernen Welt unterscheidet man zwischen zwei botanischen Varianten von Kaffee. Zum einen gibt es die Variante Arabica und zum anderen den Robusta. Welcher nun der optimale oder bessere Kaffee für einen ist, muss selbst entschieden werden. Dabei sollte der Aspekt Qualität nicht aus den Augen verloren werden. In beiden Varianten gibt es im Handel gute oder eben schlechte Produkte. Weniger Koffein und Gerbsäuren hat der Arabica Kaffee. Fülle und Kraft beinhaltet der Robusta. Deswegen mischen Espressoliebhaber in unterschiedlichen Mischverhältnissen die Robusta- mit den Arabica-Bohnen.

3. Gute Kaffeemühle

Für ein gutes Kaffee-Aroma sollten nur ganze Kaffeebohnen gekauft werden. Vor der Kaffeezubereitung diese frisch in einer guten Kaffeemühle mahlen und der Unterschied ist sofort bemerkbar. Dabei muss noch nicht einmal ein Vermögen investiert werden. Gute Kaffeemühlen sind im Handel bereits mit ein paar Euro erhältlich. Durch den Erwerb einer Kaffeemühle erhöht sich der Kaffeegenuss merklich und macht die Investition wieder gut. Alleine der verströmende Duft während dem Mahlen ist ein einzigartiges Erlebnis.
Gute Kaffeemühlen gibt es bereits für unter 50,00 € zu kaufen. Dabei unterscheiden Spezialisten zwischen Mahlwerksmühlen und Mühlen mit Schlagmesser. Gerade regelmäßige Kaffeetrinker sollten zu Mahlwerksmühlen greifen. Sind diese richtig eingestellt, liefern sie gleichbleibend gute Mahlgrade und einige sogar die gleiche Menge Pulver.
An folgenden zwei Punkten lassen sich gute Kaffeemühlen erkennen:

  • Eine gute Mühle zerkleinert ohne Erhitzen die Kaffeebohnen. Das bedeutet Mahlwerk und Motor produziert nicht allzu viel Wärme. Erhitzt sich während dem Mahlvorgang die Kaffeebohne, schmeckt der Kaffee bitter bis verbrannt.

  • Gleichmäßig große und homogene Bohnenteile erzeugt eine gute Kaffeemühle.

4. Ganz viel Zeit für höchsten Genuss

Die wichtigste Regel für einen perfekten Kaffeegenuss ist die Zeit! Zwar wird unser Alltag durch Stress bestimmt, aber umso wichtiger ist es, sich eine kurze Auszeit zu nehmen. Mit einem Espresso oder einer Tasse Kaffee kann der Moment, die Ruhe und die Auszeit in höchsten Grade genossen werden.

Über Hauke 1176 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*