Halsschmerzen: Hilft Gurgeln mit Salzwasser?

Seit einigen Stunden plagen mich Halsschmerzen und auch Schnupfen und Husten stehen in den Startlöchern. Während ich gegen Husten und Schnupfen auf Medikamente vertraue, kann ich Halsschmerztabletten irgendwie nie ganz trauen. Entweder schmecken sie einfach scheußlich, betäuben die Zunge oder wirken einfach nicht. Daher musste eine andere Lösung her. Auf der Suche nach effektiven Hausmitteln stieß ich dann auf die Option, mit Salzwasser zu gurgeln.

(Foto: Henrik Gerold Vogel  / pixelio.de)

Ähnlich wie Crab habe ich dann einmal direkt den Selbstversuch gestartet. Um ein effektives Gurgelwasser zu erhalten, gibt man einen halben Teelöffel Salz in ein Glas Wasser und verrührt dieses, bis sich das Salz aufgelöst hat. Ich selbst halte mich selten an solche Mengenangaben und habe daher einfach eine Portion Salz ohne Löffel ins Wasserglas gekippt.

In kleineren Schlucken wird das Wasser dann in den Mund genommen und es darf gegurgelt werden. Das Wasser sollte danach nicht getrunken sondern ausgespuckt werden. Je nach Schmerz kann dies mehrere Male nacheinander und mehrmals täglich wiederholt werden.

Doch hilft das überhaupt? Ich bin der Meinung: ja! Direkt nach dem Gurgeln, wenn man den ekelhaften Salzgeschmack losgeworden ist, habe ich kaum noch Halsschmerzen. Erst nach einiger Zeit kommen diese langsam wieder, lassen sich durch erneutes Gurgeln aber wieder verbannen. Ich werde das heute über den Tag also noch weiter so praktizieren und bin gespannt, wie mein Hals sich dann morgen früh anfühlen wird.

Welche Hausmittel oder Medikamente helfen euch bei Halsschmerzen? Was tut ihr allgemein bei Erkältungssymptomen?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.