Herbst-Urlaub in Mahdia, Tunesien: Fünf Sterne, All inklusive und Wellness

Letzte Woche haben wir es getan. Obwohl wir uns Anfang August erst einen Kurzurlaub in Hamburg gegönnt hatten und uns dort sogar Olivia Jones über den Weg gelaufen war, betraten wir vergangene Woche ein Reisebüro. Meine Süße hatte zu Beginn des Sommers einen Reisegutschein gewonnen, den wir dort erholungsbringend anlegen wollten. Schnell einigten wir uns auf Tunesien als Reiseziel und entschieden uns für das iberostar Royal El Mansour in Mahdia. Buchen wollten wir im alltours Reisecenter. Doch dann kam alles anders.

(Foto: iberostar.com)

Nachdem wir uns auf Hotel und ungefähren Zeitraum geeinigt hatten, ging es darum, einen Babysitter für die Woche zu finden. Omas und Opas waren recht schnell überzeugt und wir entschieden uns nochmal für einen anderen Reisetermin. Direkt vor den Herbstferien. Als wir am nächsten Tag zurück ins Reisebüro spazierten, saß eine andere Angestellte am vertrauten Platz. Nachdem wir round about eine Stunde gewartet hatten, bis sich die zwei älteren Damen vor uns dazu entschlossen, doch nochmal über ihre Reise nachzudenken, waren wir auch schon dran. Keine zehn Minuten später verließen wir das Reisebüro. Die Angestellte – vorher noch freundlich bemüht – war unfreundlich, patzig, gehetzt. Unser Angebot gäbe es so nicht und wenn wir etwas anderes buchen wollten, sollten wir uns vorher noch einmal selbst informieren. Und tschüss!

Ein wenig deprimiert und unseren Urlaub in weite Ferne rücken sehend, schlenderten wir weiter durch die Oldenburger City. Fast wie von selbst landeten wir schließlich im Thomas Cook Reisebüro. Unsere Wünsche waren schnell vorgetragen und wir leiteten das Gespräch geschickt auf das auserwählte Hotel. Die Lage wurde gecheckt, das Hotel nochmal unter die Lupe genommen und letztlich wurden letzte Details besprochen. Fast eine Stunde später verließen wir das Reisebüro mit unseren Reiseunterlagen. Alles exakt so, wie wir das wollten. Ohne Probleme, freundlich, kompetent.

Inzwischen ist die Reise komplett bezahlt und wir fangen – irgendwie dämlich – schon langsam an, Reiseutensilien einzukaufen und zurecht zu legen. Das einzige Problem vor dem wir bislang noch stehen: Wie kommen wir am Abflugtag von Oldenburg nach Düsseldorf, relativ früh morgens? Fahren wir mit dem Auto beginnt der Urlaub relativ stressig, nehmen wir die Bahn  müssen wir bereits am Abend vorher los und haben noch fünf Stunden Aufenthalt am Flughafen. Als dritte Option gäbe es viel zu teure Mietwagen. Letztlich wird es vermutlich die Bahn werden – außer, uns möchte jemand direkt nach Düsseldorf fahren. 😉

(Foto: iberostar.com)

Theoretisch könnte unser Urlaub morgen losgehen. Aber da Vorfreude ja bekanntlich die schönste Freude sein soll, üben wir uns noch ein wenig in Geduld. In Tunesien erwarten uns dann fünf Sterne, Hammambehandlungen und herrlicher Sonnenschein. Zumindest sollte das so sein. Und für den Fall der Fälle nehmen wir auch die Nummer vom RTL-Reisereporter mit. 😉

Wart ihr schon einmal in Tunesien? Wie hat es euch gefallen? Welche Reiseziele bevorzugt ihr?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.