Live-Masturbation auf dem Uni-Lehrplan

Einer nicht ganz alltägliche Universitäts-Veranstaltung durften US-amerikanische Studenten an der Northwestern University beiwohnen:

Die Lehrveranstaltung mit dem Titel „Menschliche Sexualität„, die nicht auf dem Lehrplan steht, lockte 120 Studenten und Studentinnen an.

(Grafik: Andrea Kusajda / pixelio.de)

Was bekamen die Studierenden zu sehen? Mit Hilfe einer sogenannten Fucksaw, einem Masturbationsgerät, brachte sich eine Frau zu mehreren Orgasmen. Danach konnten Fragen gestellt werden.

Laut einem Universitäts-Sprecher seien solche Veranstaltungen „weitaus lehrreicher als theoretisches Geschwätz„.

Hättet ihr euch angemeldet? Eigentlich ja eine interessante Idee. Ich frage mich nur: Wieviele Studenten haben sich einzig zum Gaffen angemeldet? 😉

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.