„Oh Sweet Lorraine“ – Rührendes Liebeslied einer fast 75-jährigen Liebe

Fast 75 Jahre lang waren Fred Stobaugh und seine Frau Lorraine verheiratet. Im April verstarb die große Liebe des 96 Jahre alten Mannes – und er widmete ihr ein rührendes Liebeslied. Dieses reichte Stobaugh bei einem Wettbewerb ein. Zwar gewann er am Ende nicht – doch sein Titel Oh Sweet Lorraine klettert inzwischen in den Charts nach oben. Nicht etwa die tolle Stimme des Sängers ist dafür ausschlaggebend, vielmehr ist es die rührende Geschichte, die Fred Stobaugh mit dem Song erzählt. Oh Sweet Lorraine ist seiner Frau gewidmet, spricht darüber, wie er am liebsten alles noch einmal mit ihr erleben möchte.

Fred Stobaugh - Oh Sweet LorraineEine wirklich herzergreifende Geschichte, die ihresgleichen sucht. Um die Trauer über den Tod seiner geliebten Frau zu verarbeiten schrieb der alte Mann ein Lied. Bei einem Wettbewerb reichte er es ein – in Textform. Niemals hätte Fred Stobaugh damit gerechnet, überhaupt eine Rückmeldung zu seinem Beitrag zu erhalten. Doch dann klingelte das Telefon – und der Organisator des Wettbewerbs überbrachte die Meldung, man werde den Song kostenlos produzieren.

Weitere Informationen zur Liebesgeschichte von Fred und Lorraine, die sich 1938 kennenlernten gibt es unter augsburger-allgemeine.de.

Oh Sweet Lorraine Lyrics – Songtext

Oh Sweet Lorraine
I wish we could do
The good times 
All over again

Oh sweet Lorraine
Life only goes around
Once
But never again

Oh sweet Lorraine
I wish we could do
All the good times all over
Again

My memories will always 
Linger on
Oh sweet Lorraine

The memories will
Always linger on

Wie gefällt euch der Song? Und vielmehr: was sagt ihr zur Geschichte dahinter? Schmalzig oder traurig schön?

(Grafik: Screenshot YouTube.com)

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.