17. Mai 2022

So gestalten Sie Ihr Unternehmen attraktiv für potenzielle Mitarbeiter

In Zeiten des Fachkräftemangels und Wettbewerbs um die klügsten Köpfe bewerben sich zukunftsorientierte Arbeitgeber bei potenziellen Mitarbeitern. Je spezialisierter und anspruchsvoller der Job ist, den eine hervorragend ausgebildete Fach- und Führungskraft bekleiden soll, umso wichtiger ist es, das Unternehmen attraktiv zu präsentieren. Gute und motivierte Mitarbeiter haben den intensiven Wunsch, Sinn, Karriere sowie Privat- und Berufsleben optimal zu vereinbaren.

Employer Branding für moderne Arbeitgeber

Kleine und große Unternehmen haben Probleme, offene Stellen zu besetzen. Noch vor einigen Jahren war der Paradigmenwechsel, dass sich Arbeitgeber bei potenziellen Mitarbeitern bewerben müssen, nicht vorhersehbar. Den Anfang nahmen die MINT-Disziplinen mit den Fachrichtungen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, gefolgt von der Kranken- und Altenpflege sowie der Humanmedizin. Inzwischen zieht sich der Fachkräftemangel durch alle Wirtschaftszweige – von der ITK-Branche über das Handwerk und den Bau. Gut, wer als Unternehmen rechtzeitig in ein erfolgreiches Employer Branding investiert hat.

Eigenschaften starker Employer Brands

Um als Arbeitgeber, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen, lohnt sich ein Vergleich mit den erfolgreichsten Employer Brands auf nationaler und internationaler Ebene. Unternehmen, die eine starke Arbeitgebermarke besitzen, vereint folgende Eigenschaften:

  • Sie wissen, dass Geld alleine nicht glücklich macht und kommunizieren glaubhaft ihre Wertschätzung gegenüber den Leistungen aller Mitarbeiter.
  • Sie tragen öffentlich nach außen, dass sie beim Recruiting auf Vielfalt und Diversität achten.
  • Sie zeigen auf, dass ihre Mitarbeiter durch intrinsische Motivation angetrieben werden.
  • Sie verstehen sich als Impact Brand, der soziale und ökologische Verantwortung übernimmt.
  • Sie können zukünftigen Mitarbeitern die Sinnhaftigkeit der zukünftigen Tätigkeit vermitteln.
  • Sie sind in der Lage, Perspektiven für die berufliche und persönliche Weiterentwicklung aufzuzeigen.

Wichtige Fragen für Unternehmen

Haben Sie als Arbeitgeber das Problem, zu wenige oder nicht für die ausgeschriebene Stelle geeignete Bewerber anzuziehen, sollten Sie sich Zeit nehmen, Antworten auf folgende Fragen zu finden:

  • Wie stellen wir uns die optimalen Bewerber vor und über welche Kanäle können wir diese kontaktieren?
  • Welche Argumente bewegen die besten Talente zu einer Bewerbung?
  • Welche Mehrwerte können wir unseren Arbeitnehmern bieten?
  • Wie können wir den Recruitingprozess noch effektiver und nachhaltiger gestalten?

Deutsche Unternehmen – Nachholbedarf beim Thema Diversity

Laut einer internationalen Studie zum Thema Employer Branding der Employer-Branding-Beratung Universum hinken deutsche Unternehmen enorm beim Thema Diversity im Recruiting hinterher. Erfolgreiche Arbeitgebermarken nutzen Marketingmaßnahmen und unterschiedlichste Kanäle, um zu kommunizieren, dass Vielfaltskriterien bei der Einstellung neuer Mitarbeiter einen hohen Stellenwert einnehmen. Dazu gehören Faktoren wie Alter, Geschlecht und Herkunft.

Fazit – Employer Branding lohnt sich

Das eigene Unternehmen attraktiv für potenzielle Mitarbeiter zu gestalten, hat in erster Linie damit zu tun, die eigenen Werte und Stärken überzeugend zu kommunizieren. Starke Employer Brands wissen, welche Mehrwerte talentierte, engagierte und qualifizierte Bewerber locken.

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Alle Beiträge ansehen von Hauke →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.