Was zum Teufel ist DIOXIN? Und warum will mir das mein Frühstücksei wegnehmen?

In den Medien wird momentan ein Begriff so ungefähr alle drei Sekunden verwendet: Dioxin.

Ob Dioxin-Skandal, Dioxin-Futter oder Dioxin-Ei. Jedes Wort kann scheinbar mit Dioxin gekoppelt werden.

Dioxin-Kopplung sozusagen.

(Grafik: Gerd Altmann/myself / pixelio.de)

Bei Futterfetten der in den Dioxin-Skandal verwickelten Firma Harles und Jentzsch aus Uetersen ist der Grenzwert für das Gift Dioxin deutlich überschritten worden. Das bestätigten Laboruntersuchungen.

Ausgelöst wurde der Dioxin-Skandal, wenn wir ihn so nennen können durch die Versuchung von Tierfutter mit…Dioxin. Durch das Tierfutter landete das Dioxin in Grenzwert überschreitenden Maßen auf unserem Frühstückstisch. Im Hühner-Ei, genauer gesagt.

Doch, was sind Dioxine eigentlich? Die Website des Umweltbundesamtes sagt dazu:

Dioxin ist im allgemeinen Sprachgebrauch eine Sammelbezeichnung für chemisch ähnlich aufgebaute chlorhaltige Dioxine und Furane. Insgesamt besteht die Gruppe der Dioxine aus 75 polychlorierten Dibenzo-para-Dioxinen (PCDD) und 135 polychlorierten Dibenzofuranen (PCDF). Dioxine liegen immer als Gemische von Einzelverbindungen (Kongenere) mit unterschiedlicher Zusammensetzung vor. Das toxischste Dioxin ist das 2,3,7,8 Tetrachlor-Dibenzo-p-Dioxin (2,3,7,8 TCDD), das auch nach dem es bei dem Chemieunfall in Seveso im Juli 1976 die Umwelt kontaminierte, als „Seveso-Gift“ bezeichnet wird.Für die toxikologische Beurteilung der Dioxine sind zusätzlich die anderen 2,3,7,8 chlorierten Dioxine, bzw. Furane relevant, die weitere Chloratome besitzen. Diese 17 Verbindungen (7 Dioxine, 10 Furane) werden für die Bewertung der Toxizität herangezogen und die toxische Wirkung als Toxizitätsäquivalent (TEQ) im Verhältnis zu der von 2,3,7,8 TCDD ausgedrückt.

Insgesamt also ein großes Blabla, wie mir scheint. Denn dieser aktuelle Dioxin-Skandal ist nicht der erste seiner Art. Auch sind nicht alle Dioxine krankheitsgefährdend oder gar krebserregend.

Tausende Legehennen wurden getötet, zahlreiche Bauernhöfe geschlossen. Wie auch immer Letzteres aussehen mag. Ich zumindest kann mir nur schwer vorstellen, dass man an einen Bauernhof einfach ein Polizeisiegel pappt. Was würde denn aus den Bewohnern und angestellten? 😉

(Foto: www.Rudis-Fotoseite.de / pixelio.de)

Doch was tun? In Panik verfallen? Auf das Frühstücksei verzichten? Ich für meinen Teil mache beides nicht. Weder werde ich panisch noch verzichte ich auf Eier und Hühnerfrikassee.

Wer sich mit dem aktuellen Skandal näher beschäftigen möchte, dem kann ich dieses kurze Video vom ZDF noch ans Herz legen:

Klar, durch den Kauf von Eiern von Hühnern aus Freilandhaltung oder gleich Bio-Produkten und dem Ablegen der „Geiz ist Geil“-Moral können solche Skandälchen in Zukunft verhindert werden.

Was macht ihr? Verzichtet ihr auf Eier oder andere Produkte, die mit Dioxin belastet sein könnten? Oder kauft ihr gar schon immer nur unbelastete Bio-Produkte?

PS: Am 14. Januar startet das Dschungelcamp bei RTL. Spätestens da dürften dann wieder echte Skandale für Furore sorgen. 😉

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.