Die USA bereiten Kinder mit einem Malbuch auf den Krieg gegen den Terror vor!

Während in den USA inzwischen die erste Generation nach den Anschlägen auf das World Trade Center vom 11. September 2011 heranwächst, geht man dort neue Wege: Um diese Kinder, welche die Anschläge nicht live miterlebt haben, den Krieg gegen Bin Laden, Al-Quaida und Co. näher zu bringen, wurde in den Vereinigten Staaten jetzt ein Malbuch herausgegeben. Es trägt den Titel Kids Book of Freedom und beinhaltet Bilder von den Anschlägen, trauernden Menschen und den brennenden Zwillingstürmen.

(Grafik: Gerd Altmann  / pixelio.de

Das letzte Bild im Buch zeigt Osama Bin Laden, der sich hinter seiner Frau versteckt, während zwei US-Soldaten ihn mit Gewehren ins Visier nehmen. Das Buch soll bereits die Jüngsten auf den Krieg gegen den Terror vorbereiten und wird von kleinen Texten ergänzt. Dort heißt es unter anderem:

Diese verrückten Leute hassen die amerikanische Lebensweise, weil wir frei sind und weil unsere Gesellschaft frei ist.

Im Internet und auch in den USA ist zwischenzeitlich eine Diskussion entbrannt, ob dieses Malbuch eventuell als Anti-Islam-Buch betrachtet werden muss.

Laut Aussagen von Nachrichtensendern sei das Buch ein Resultat dessen, was sich Eltern, die die Anschläge erlebt haben, für ihre Kinder gewünscht hatten. Außerdem sei die erste Auflage des Buches bereits vergriffen. Leider habe ich das Buch weder bei Amazon.de noch bei Amazon.com entdecken können.

Was haltet ihr von solch einem Malbuch? Müssen heutzutage schon die Kinder mit Malbüchern auf den Kampf gegen den Terror aufmerksam gemacht werden?

Über Hauke 1144 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*