Musik: Train – Hey, Soul Sister Akustik-Live-Version

Ich muss zugeben, dass mich schon die als Single veröffentliche Studioversion von Hey, Soul Sister der Band Train musikalisch durchaus erreicht hat. Vom Text und von der Melodik her ist das wirklich ein tolles Stück Musik und läuft seit der Veröffentlichung mehr oder minder regelmäßig in meinem Player. Doch jetzt habe ich eine wirklich klasse Liveversion des Songs gefunden – noch dazu als Akustikversion.

Für das Billboard Magazine hat Train also die Gitarre ausgepackt und eine incredible exclusive acoustic performance des Songs präsentiert. Der Track an sich wurde übrigens auch auf dem Album Save me, San Francisco veröffentlicht.

Diese Liveversion ist – zumindest meiner bescheidenen Meinung nach – wirklich phänomenal. Einfühlsam, tolle Gitarrenklänge und die Kopfstimme von Patrick Monahan ist teilweise wirklich in den höchsten Sphären. Auch allgemein finde ich Akustik-Musik wirklich klasse und höre sie mir gerne an – aber diese Version ist trotzdem irgendwie anders. Fragt mich nicht wieso, aber aus irgendeinem Grund fesselt mich das Lied in der Form.

Dabei muss ich aber auch sagen, dass die Musik von Train ansonsten vollkommen an mir vorbeirauscht. Würde man mich nach anderen Tracks der Band fragen, müsste ich erstmal Google bemühen, um da überhaupt eine Antwort zu haben. Dabei gehe ich nicht davon aus, dass Train da ein One-Hit-Wonder geschaffen hat.

Wie gefällt euch die Nummer – als Studio- oder Live-Akustik-Version?

Über Hauke 1144 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*