Neues Design für TAGESTEXTE.DE

Ein neues Design ist da. Ich habe die Mittagszeit am Sonntag dafür genutzt, das alte, doch sehr dunkle Theme gegen ein helleres und freundlicheres Theme auszutauschen. Meine Wahl fiel dabei auf das direkt von WordPress bereitgestellte Theme Twenty Twelve. Dabei handelt es sich um eine Weiterentwicklung der Themes Twenty Ten und Twenty Eleven. Gleichzeitig soll das neue Design hier auch andere Veränderungen begleiten. So habe ich für mich entschieden, dass sich an der Themenstruktur sowie an dem Aufbau der Seite selbst einiges verändern soll.

Neues Design bei tagestexte.deNach einiger Zeit wirkte das grau-rot viel zu drückend für den Blog. Nicht nur aus meiner eigenen Sicht, auch wenn ich auf andere Blogs schaue, setzen sich helle und aufgeräumte Themes immer weiter durch. Dies mag auch dem Hintergrund geschuldet sein, dass der Content immer mehr an Bedeutung gewinnt und es zudem häufiger um den Autoren der Texte an sich geht. Aus meiner Sicht ist das ganz in Ordnung. Auch sollten Blog-Designs heute bereits an die Begebenheiten im mobilen Bereich angepasst sein. Denn wenn der Blog auf iPhone oder iPad nicht lesbar ist, wird dies eventuell auch ein Grund sein, den Blog vom Rechner aus nicht (mehr) zu besuchen.

Grund genug für mich also, hier ein wenig umzubauen. Theme-Wechsel, SEO-Anpassungen und auch den Title-Tag habe ich ein wenig korrigiert. Die Doppelpunkte fielen weg. Dies wird über kurz oder lang auch noch in der Header-Grafik geschehen – hier bin ich bereits auf der Suche nach einem Grafiker. Wer sich angesprochen fühlt, darf gerne Kontakt zu mir aufnehmen.

Was genau sich inhaltlich ändern wird bleibt vorerst abzuwarten. Ich mache mir da noch einige Gedanken und setze diese dann nach und nach um.

Wie gefällt euch das neue Design? Welche Anforderungen stellt ihr an ein Blogdesign? Worauf sollte man achten?

Über Hauke 1133 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*