Neue WordPress Plugins im Einsatz

Ich habe gerade eben den Artikel Meine 15 Lieblingsplugins für WordPress von Peer zum Anlass genommen, meine WordPress Plugins einmal durchzugehen und ggf. auszutauschen bzw. zu deaktivieren. Eigentlich hatte ich erwartet, dass ich alle installierten und aktivierten Plugins auch nutze – dem war allerdings nicht so. Aus diesem Grund habe ich nun einige neue Plugins im Einsatz, einige ausgetauscht und zusätzlich sogar einige Plugins deaktiviert.

Wordpress Plugins im Einsatz

Deaktivierte WordPress Plugins

Die deaktivierten Plugins werde ich noch eine Weile installiert lassen – mal sehen, ob ich darauf wirklich verzichten kann. Deaktiviert habe ich gerade auf jeden Fall ein About the Author Plugin, welches noch vom alten Theme übrig geblieben ist sowie das Plugin After the Deadline. Dieses benötige ich kaum bis nie – es bleibt allerdings installiert. Auch das Plugin Blogeinahmen habe ich deaktiviert, da ich dieses ebenfalls nie genutzt habe. Zudem habe ich auch das Blogroll-Plugin sowie das Plugin für die Sitemap entfernt. Die Blogroll ist meiner Meinung nach veraltet und die Sitemap hat mir bislang keinerlei Vorteile gebracht. Nutzt ihr so etwas?

Neu installiertes WordPress Plugin: WordPress Popular Posts

Neu installiert habe ich das Plugin WordPress Popular Posts, welches es möglich macht, die beliebtesten Blogartikel (der letzten 24 Stunden, 7 oder 30 Tage oder insgesamt) auszugeben. Dieses habe ich per Widget nun in der Sidebar integriert, sodass die beliebtesten Artikel der letzten 30 Tage dort nun zu entnehmen sind. Das Plugin hat Peer empfohlen und ich denke, dass dieses gerade neue Besucher dazu bringen kann, sich intensiver mit dem Blog zu befassen.

Ausgetauschte WordPress Plugins

Zuletzt habe ich noch zwei Plugins ausgetauscht. Einmal habe ich das (bisher verwendete) Plugin SEO Smart Links zur besseren internen Verlinkung durch das Plugin Automatic SEO Links ausgetauscht. Dies liegt weniger an der Performance der Plugins, allerdings gefällt mir das Automatic SEO Links Plugin besser und ermöglicht es, immer wiederkehrende Links (z.B. Affiliate-Links) mit speziellen Keywords zu verbinden, sodass diese automatisch im Blogartikel erscheinen.

Auch das Plugin YARPP (Yet Another Related Posts Plugin) habe ich deaktiviert. Hier waren tatsächlich Perfomance-Schwierigkeiten und stark beanspruchte Ressourcen der Grund. Diese hat im übrigen auch Peer festgestellt, bei dem ich auch das Nachfolge-Plugin entdeckt habe: Contextual Related Posts. Prinzipiell macht dieses Plugin genau den gleichen Job wie auch YARPP, allerdings benötigt es deutlich weniger Ressourcen und auch weniger Zugriffe auf die Datenbank. Mal sehen, wie sich dies bei mir im Blog bemerkbar macht.

Für die Zukunft plane ich nun mehrmals im Jahr eine Durchsicht der verwendeten Plugins und ggf. den Austausch dieser.

Wie handhabt ihr das mit den Plugins? Tauscht ihr diese bei Bedarf aus? Nutzt ihr tatsächlich alle installierten Plugins?

(Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de)

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.