Meine erste Webseite – von 2003 bis 2013

Vor ziemlich genau zehn Jahren habe ich meine erste Domain registriert. Damit meine ich keine Subdomain wie .de.vu oder ähnliches sondern eine echte, eigene .de Domain. Damals wählte ich den Hoster freecity.de, der heute zwar noch erreichbar ist, allerdings nicht mehr für Neuregistrierungen zur Verfügung steht. Warum der Hoster? Die niedrigen Kosten waren der Grund. Einmalig 30 Euro (meine ich), danach nichts mehr. Geringer Speicher, wenig Performance – aber es passte. Die Domain ist auch heute noch in meinem Besitz und hat seitdem einige Veränderungen hinter sich.

Meine erste Webseite - oggytown.de

Meine erste Webseite gab es allerdings schon einige Zeit früher, damals tatsächlich noch unter einer .de.vu Subdomain erreichbar. 2003 aber wechselte ich dann mit meiner „Funpage“ zur Domain oggytown.de – zuletzt war dies mein Portfolio und wird diesen Zweck auch wieder erfüllen. Bis vor einigen Jahren jedoch waren doch witzige Videos, Texte und Comics zu finden – vermutlich würde heute jeder, der das Urheberrecht kennt mit zig Abmahnungen wedeln. Damals ging es.

Der Grund, warum ich dies hier schreibe ist übrigens die Blogparade Es war einmal…meine erste Webseite, die ich gestern entdeckt habe. Und da ich eben meine erste Domain ziemlich genau kenne und diese auch für kein Geld der Welt abgeben würde, mache ich da doch gerne mit.

Registriert wurde meine erste Domain – oggytown.de – im Jahr 2003, die ersten Inhalte fügte ich über den Free-Webspace-Anbieter buildingweb.org hinzu, der heute längst nicht mehr existiert. Die Wayback-Machine gibt einen ersten, heute noch verfügbaren Rückblick auf die Seite vom 19. November 2005 zu Protokoll.

Meine Funpage war alles andere als ein statisches Webprojekt. Würde ich sie heute betreiben wäre es ein Blog gewesen, denn fast täglich fügte ich Inhalte hinzu. Dazu kamen zig Awards (kennt die noch wer?), Webseiten-Bewertungen und Wertschätzungen – eben alles, was heute kaum noch jemand auf seiner Seite sehen möchte. Flash-Animationen, ein Intro und Musikeinspieler gehören ebenso dazu. Hey, und ich hatte Fanatiker. Allesamt Freunde, Bekannte und deren Eltern, die sich irgendwie verrückt abgelichtet hatten und so auf der Seite präsentiert wurden. Heute würde dies wohl auch niemand mehr machen.

Damals – ich war 14 – passt es aber irgendwie ins Bild. Werbung für die Seite wurde auf Schultischen gemacht, an Bushaltestellen und sonstwo (dieses Haarspray für den Karneval war dazu ideal geeignet) und tatsächlich existiert noch eines dieser „Graffitis“, wind- und wettergeschützt in einem Bushäuschen. Heute würde ich so etwas wohl kaum mehr machen, gleiches gilt für meinen damaligen Mitstreiter, der sein „Projekt“ inzwischen nicht mehr betreibt.

Schade eigentlich, denn die Zeit war wirklich witzig und ein top gestylter und hochgepushter Besucherzähler auf der Webseite war so etwas wie das virtuelle Kräftemessen. Bis zum 15. Juni hat jeder noch die Chance, bei der Blogparade und seiner eigenen Zeitreise teilzunehmen. Alle Infos findet ihr hinter dem Link hier.

Welche Domain war eure erste? Was für ein Projekt habt ihr zuerst umgesetzt?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.