Shopping-Tipp: Karstadt jetzt mit eigener App fürs iPhone und iPad

By | 8. August 2012

Die Warenhauskette Karstadt, im Jahr 2009 plötzlich durch die Insolvenz in aller Munde, hat scheinbar aus Fehlern gelernt und setzt neben dem klassischen Verkauf in den Warenhäusern inzwischen auch auf das Internet. So ist man als Unternehmen nicht mehr nur auf die Kunden vor Ort angewiesen und kann Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet via Online-Versand bedienen. Passend dazu gibt es nun ganz neu die Karstadt-App fürs iPhone und iPad. Die kostenlose App gibt es seit neuestem im AppStore von Apple und bietet einige Features.

Die Karstadt-Produktwelten können von nun ab an bequem vom Smartphone oder Tablet durchstöbert werden, aktuelle Prospekte lassen sich digital durchblättern und die Verfügbarkeit von Produkten kann sofort überprüft werden – entweder in einer ausgewählten Filiale oder im Onlineshop. Zudem bietet die Karstadt App noch einige weitere Angebote. Exklusive Filialangebote lassen sich problemlos anzeigen und ein integrierter Routenplaner ermöglicht das zielgenaue Navigieren zur nächsten Karstadt-Filiale.

Auch wenn ich selbst kein Fashion-Victim bin (für die ist laut Karstadt-Website die App ideal) finde ich den Weg des Unternehmens wirklich gut. Während andere Versandhändler und Warenhausketten durch die Insolvenz oder mangelnden Absatz ins Trudeln geraten, nutzt Karstadt diesen Schritt und entwickelt sich kontinuierlich weiter. Andere Unternehmen könnten sich hiervon definitiv eine Scheibe abschneiden.

Insbesondere das angebotene Shopping via App ist meiner Meinung nach der richtige Weg, um auch in Zukunft bestehen zu können. Die Menschen wollen unabhängiger sein in ihren Entscheidungen und dazu gehört eben auch die Entscheidung, sich ein neues Shirt zu kaufen, während man gerade in der S-Bahn sitzt oder am Strand liegt. Zusätzlich bietet Karstadt ab sofort übrigens auch eine eigene App für Karstadt sports an – so kommen auch Sportbegeisterte voll auf ihre Kosten.

Was haltet ihr davon, wenn ein bis dato reines Warenhaus in den Internethandel einsteigt und zusätzlich noch eine dazugehörige App entwickelt? Hat das Zukunft?

(Screenshot: karstadt.de)

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *