[Valentinstag] Habt ihr schonmal eine Kontaktbörse ausprobiert?

Bald ist Valentinstag. Der Tag der Liebe.

Der 14. Februar gilt in einigen Ländern als Tag der Liebenden und geht auf den Bischof Valentin von Terni zurück.

An Popularität gewann der Valentinstag durch den Handel mit Blumen, besonders jedoch durch die umfangreiche Werbung der Floristen. Der Tag wird mit traditionellem Brauch vermischt, ähnlich dem in den 1990er Jahren populär gewordenen und über die USA aus Irland importierten Halloween.

(Grafik: sabine koriath / pixelio.de)

Doch was machen diejenigen, die keinen Partner haben oder momentan einfach nicht verliebt sind?

Entweder man stürzt sich ins Leben, trifft Menschen in Diskos, Bars und Cafés oder man sucht sich im Internet eine Kontaktbörse. Dort, so versprechen einige Anbieter, würden einem Partnervorschläge mit ähnlichen Interessen, gleicher Lebensweise oder identischen Zukunftsgedanken präsentiert. Man selbst entscheidet dann, mit welchen Mitgliedern man in Kontakt tritt und eventuell eine Beziehung aufbaut. So ganz grob zumindest. 😉

Auch wenn ich persönlich nichts von solchen Diensten halte und meinen Schatz eh schon gefunden habe, frage ich mich, inwieweit eine Kontaktbörse wie beispielsweise Parship.de wirklich Menschen zusammenbringen kann?! In der Werbung wird dies natürlich immer so positiv dargestellt wie es eben möglich ist.

(Grafik: Thorben Wengert / pixelio.de)

So wird aus dem nach Liebe lechzenden Junggesellen innerhalb von dreißig Werbesekunden in rasanter Geschwindigkeit ein verliebter Mann, der mit seinen Kindern und der neugewonnenen Liebe auf dem Spielplatz herumtollt.

Aber gut, entscheiden muss dies natürlich immer jeder für sich. 😉

Ach ja, Valentinstag. Bei Lucas habe ich die Tage schonmal die Frage nach den passenden Geschenken entdeckt.

Wie seht ihr das? Kontaktbörse ja oder nein? Valentinstag mit oder ohne Geschenke? Beides Humbug? Ich bin gespannt. 🙂

Über Hauke 1143 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*