Angespielt: FIFA14 für iOS

Seit gestern Abend ist FIFA 14 für iOS bei iTunes erhältlich. Eines gleich vorweg: anders als die Vorgängerversionen ist FIFA 14 kostenlos zu laden; in der App lassen sich einige Bereiche wie der Managermodus allerdings nur per In-App Kauf freischalten. Dafür schlagen 4,49 Euro zu Buche. Ich habe die rund 1,3 Gigabyte große App gestern Abend nach dem Hinweis von Caschy bereits geladen und das neue FIFA einmal angespielt. Kurzfazit: Design und Grafik sind top, die neue, intuitive Steuerung ist zumindest gewöhnungsbedürftig.

Alleine das Laden von FIFA 14 dauerte – trotz gutem WLAN Empfang – knapp 35 Minuten. Hier dürfte natürlich auch der allgemeine Zugriff auf die neue EA-App eine Rolle gespielt haben. Die 1,3 GB sprechen allerdings auch für sich. Nach der Installation und dem Start der App präsentiert sich diese im bekannten, allerdings stark verbesserten Design. Die Grafik ist noch schärfer, das Retina-Display des iPhone 5 tut sein übriges dazu. Bereits der Vorspann kann demnach also grafisch absolut überzeugen. Auf dem grünen Rasen setzt sich dies übrigens uneingeschränkt fort.

[appbox appstore id639816646]

FIFA 14: Spielspaß mit kleinen Einschnitten

Grundsätzlich ist das neue FIFA 14 kostenlos zu nutzen. Die beliebten Spielmodi Anstoß (für schnellen Spielspaß), Manager (für die eigene Karriere) oder Turnier lassen sich jedoch nur per In-App Kauf freischalten. EA berechnet hierfür 4,49 Euro. Ob dieser Preis angemessen und fair ist? Dazu komme ich später.

FIFA 14 für iOS mit intuitiver Steuerung

Vom Handling her kann die App erst einmal überzeugen. Direkt nach dem Start der App lässt sich ein Verein auswählen, anschließend gibt es den passenden Gegner dazu. Das erste Spiel ist auf diese Weise direkt ein Tutorial, welches die neue und intuitive Steuerung erklärt. Das Passen und Schießen, Sprinten und die Ballsteuerung – alles ist bei FIFA 14 neu aufgestellt worden. Keine Steuerkreuze und Buttons mehr auf dem Display, nur noch grüner Rasen. Alle Spieler reagieren dabei per Touch und lassen sich auch so auswählen und steuern. Kleiner Tipp: Die klassische FIFA-Steuerung lässt sich über Einstellungen – Steuerung aktivieren – die neue Intuitiv-Steuerung sollte man vorher aber zumindest ausprobieren.

Mich persönlich hat die intuitive Steuerung bislang nicht vollständig überzeugt, die App habe ich nach dem Tutorial erst einmal weiter mit der klassischen Steuerung erkundet.

Lohnt sich das In-App Upgrade?

Im AppStore tauchen bereits die ersten Meinungen auf, die sich auch mit dem In-App Kauf befassen. 4,49 Euro scheinen dort mehr als gerechtfertigt um die drei weiteren Spielmodi nutzen zu können. Das sehe ich ähnlich. Wer FIFA 14 in vollem Umfang komplett auf dem iPhone nutzen möchte kann die 4,49 Euro sicherlich verschmerzen. Für mich zum Antesten hat die kostenlose Möglichkeit bisher ausgereicht, ich werde allerdings vermutlich auch demnächst die weiteren Modi freischalten. Bis dahin befasse ich mich noch ein wenig mit FIFA 13 und werde dort zumindest die aktuelle Saison beenden.

Habt ihr FIFA 14 schon geladen und ausprobiert? Wie steht ihr zum In-App Kauf? Wie gefällt euch die Grafik?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.