Die Schwarzen Juwelen 7 – Blutskönigin

Der lang ersehnte 7. Teil der „Schwarzen Juwelen“ von Anne Bishop ist seit einigen Monaten endlich auf dem deutschen Buchmarkt erhältlich. Er trägt den Titel „Blutskönigin“ und knüpft direkt an die Geschehnisse der ersten Bände dieser Reihe an.

Nach dem von Jaenelle entfachten Hexensturm und den darauf folgenden Aufstand der Landen, ist das Blut im Terreille-Territorium Dena Nehele empfindsam geschwächt. Ebenso scheint es keine geeignete Königin im regierungsfähigen Alter zu geben, welche in der Lage ist, einen eigenen Hofstaat zu bilden und das Volk wieder zu einen. Theran, ein Kriegerprinz und direkter Nachkomme von Lord Jared und Lady Lia, bittet deswegen die Familie SaDiablo um Hilfe.
Allerdings ist er dann mit der getroffenen Wahl alles andere als einverstanden. Denn die junge, wenig attraktive Cassidy hat seiner Meinung nach nichts, was eine wahre Königin ausmacht und trägt zudem nur Rose-Juwelen. Die Gründung ihres Hofes und die ersten Schritte in eine gefestigte und geeinte Zukunft, bilden die Grundlage dieses Bandes.

Die Buchreihe „Schwarze Juwelen“ gehört in den Bereich der „Dark Fantasy“. Klassische und kitschige Fantasyelemente sucht man hier eher vergebens. Stattdessen stehen hier Charaktere im Vordergrund, welche auch einmal die Facetten ihrer dunklen Seite ausleben dürfen. Und auch erotische Momente dürfen in der Handlung nicht fehlen, ohne die Geschichte gleich als Liebesschnulze wirken zu lassen.

Mit dem 7. Band „Blutskönigin“ ist Anne Bishop endlich wieder zu ihrem alten Schreibstil zurückgekehrt, welcher die „Schwarze Juwelen“ Reihe so erfolgreich macht. Während im 5. und 6. Band noch eher Kurzgeschichten und eine relativ schwache Handlung den Leser eher langweilten, so wird in diesem Buch auf die Grundzüge der ersten vier Bände zurückgegriffen. Die Darsteller müssen sich nicht mit einem, für ihre eigenen Kräfte zu schwachen Gegner herumschlagen, sondern sind erst einmal mit ihren eigenen Vorurteilen und Fehlern beschäftigt.

Auch wenn die Begriff wie Landen und Kriegerprinz durchaus auf den ersten Seiten des Buches erklärt werden, empfiehlt es sich, zumindest die ersten vier Bände von „Schwarze Juwelen“ gelesen zu haben. Denn hier erfährt man die Vorgeschichte zum Hexensturm und was es mit der Kraft der einzelnen Juwelen auf sich hat.

Wer gerne einmal etwas anderes als Elfen und Zwerge in einem Fantasy-Roman ntreffen möchte, für den empfiehlt sich ausnahmslos Blutskönigin. Der Schreibstil ist flüssig, und durch Anne Bishops lebendige Schreibweise findet man sich auch relativ schnell mit den einzelnen Charakteren zurecht.

Wer nun neugierig geworden ist, der findet hinter folgendem Banner direkt das Buch und kann natürlich direkt bestellen. 🙂


buch.de - einfach schnell

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.