Foto: Wolken am Abendhimmel

Als ich gerade nach draußen in den Garten und an den Himmel geschaut habe, fiel mir das Lichtspiel auf, mit welchem die untergehende Sonne die Wolken zu einzigartigen Gebilden am Horizont gemacht hat. Die langsam versinkende Sonne versieht allabendlich die Wolken mit ihren orange-roten Schimmern, bevor sie dann Platz für den Mond macht. Während ich den Mond bisher nur amateurhaft fotografiert habe (das machen Jens oder Pascal beispielsweise viel besser), konnte ich die Wolke mit meiner Kamera endlich mal so richtig vor die Linse locken.

Entstanden ist dabei obiges Foto. Geschossen habe ich es übrigens mit meiner Sony Alpha A230 und dem zugehörigen 18-55 mm Objektiv. Bearbeitet habe ich das Foto lediglich ein wenig in Kontrast und Farbe mit Picasa. Außerdem habe ich minimal die Ausrichtung begradigt. Ob man bei dem Foto jetzt irgendetwas in den Wolken erkennen kann, wie es beispielsweise hier im Wolkenblog der Fall ist, kann ich nicht beurteilen. Besten Falls sieht man ein Grillhähnchen aber ich bin mir da nicht so sicher.

Für das Jahr 2012 ist auf jeden Fall wieder geplant, mehr und einzigartigere Fotos zu präsentieren, nachdem ich mit meinem Urlaubsschnappschuss erst beim Chris den Titel „Schnappschuss 2011“ an mich reißen konnte. Darüber freue ich mich natürlich und so etwas motiviert mich natürlich, in Zukunft noch mehr an meinen Fotografie-Künsten zu feilen.

Erkennt ihr etwas in der fotografierten Wolke? Ist es ein Grillhähnchen oder eher etwas anderes?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.