Geheimtipps für mehr Blog-Kommentare

Der Lohn eines jeden Blogger ist – abseits von Geld, Produkten und Co. – die Resonanz seiner Leser. Sei es durch die Nutzung von Tweet- und Share-Buttons, durch das manuelle Teilen in Social Networks oder schlichtweg durch Kommentare unter den jeweiligen Artikeln. Vor allem mit den Kommentaren verhält es sich jedoch meist so, dass viele Blogger lange oder auch vergebens auf neue Kommentare der Leser warten. Aus diesem Grund möchte ich heute einige ‚Geheimtipps‘ auflisten, die dafür sorgen können, dass die Leser aktiver werden und häufiger kommentieren. Anlass dazu ist die Blogparade Meine Tipps für mehr Kommentare.

Internet

Ich habe mir einige Gedanken darüber gemacht, wie man die Leser dazu animieren und motivieren kann, Kommentare zu hinterlassen. Und dabei meine ich keine Aktionen wie Gewinnspiele, die den Kommentar als Teilnahmemöglichkeit anbieten. Letzten Endes habe ich mir drei Geheimtipps überlegt – wobei diese eigentlich gar nicht geheim sind. Sinnvoll möglicherweise schon.

1. Leser aktiv einbeziehen

Der wohl wichtigste Tipp überhaupt: die Leser direkt und aktiv einbeziehen. Dadurch fühlen sich diese nicht nur ernst genommen, sie sehen überhaupt (meist) erst einen Sinn darin, Kommentare zu hinterlassen.

Das Einbeziehen kann beispielsweise über Fragen im Artikel laufen, interessante Diskussionsansätze oder auch bereits durch als Fragen formulierte Titel für den Blogartikel. So habe ich auf meine Frage Welche iPhone Halterung fürs Auto? direkt Antworten bekommen, während andere Artikel keine Resonanz dieser Art erhielten.

2. Teilnahme an Aktionen

Der zweite Tipp orientiert sich an dem Ansatz von Henry, der darauf hinweist, dass die Teilnahme am Webmasterfriday sich im Blick auf die Kommentare durchaus lohnen kann. Doch auch andere entsprechende Aktionen, wie zum Beispiel diese Blogparade können das Kommentaraufkommen steigern. Durch das gemeinsame Thema und viele verschiedene Ansätze und Ideen bietet sich in vielen Fällen eine Grundlage für Diskussionen und den allgemeinen Austausch.

Regelmäßig oder auch unregelmäßig an Blogparaden und ähnlichen Aktionen teilzunehmen kann im Endeffekt also auch für mehr Kommentare im Blog sorgen.

3. Aktiv auf anderen Blogs kommentieren

Der dritte Tipp ist der, der lang- und kurzfristig zu Erfolg führen kann. Indem man auf anderen Blogs sinnvolle (!) Kommentare hinterlässt macht man andere Blogger und deren Leser auf den eigenen Blog aufmerksam und kann sich meist auf mehrere Kommentare freuen. Dabei ist es jedoch wichtig, dass die hinterlassenen Kommentare wirklich einen Mehrwert haben und nicht nur aus Floskeln wie „Sehe ich auch so.“ bestehen.

Zudem sollte man sich nicht darauf beschränken, ab und an gleich mehrere Kommentare zu hinterlassen. Kontinuität ist hier deutlich sinnvoller. Dadurch zeigt man ein gleichbleibendes Interesse an den Geschehnissen in der Blogosphäre. Ein weiterer Vorteil: durch jeden Kommentar kann man (in der Regel) einen Link für den eigenen Blog generieren. Dies wirkt sich dann auch positiv auf das Linkprofil aus.

Welche Tipps habt ihr für mehr Kommentare? Was hat sich als effektiv erwiesen?

(Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de)

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.