28. Juni 2022

Sind Blogkommentare noch üblich?

Moin!°

Ganz allgemein wäre die Fragestellung oben im Titel sicherlich eine Frage für den Webmasterfriday gewesen. Deshalb habe ich mich auch dazu entschieden, diesen Artikel heute am Freitag zu veröffentlichen. Den Webmasterfriday gibt es leider nicht mehr und auch sonst scheint sich in der Blogosphäre einiges verändert zu haben. Aus meiner Perspektive gibt es nicht nur weniger aktive Blogs, auch die Zahl neuer Blogposts nimmt ab. Oder täuscht das am Ende nur? Worauf ich aber eigentlich hinaus möchte: Sind Blogkommentare eigentlich noch üblich?

Denn auch diese nahmen in den letzten Jahren mehr und mehr ab. Von Verlinkungen will ich gar nicht erst sprechen, aber vor allem Kommentare unter (neuen) Blogposts stelle ich so gut wie gar nicht mehr fest. Es sei denn, es handelt sich um den Versuch, damit einen werblichen Backlink zu erhaschen. Das wiederum ist aber eine ganz andere Sache.

Braucht es noch Blogkommentare?

Mir stellt sich in dem Zusammenhang einfach die Frage, ob es Kommentare in Blogs überhaupt noch braucht oder ob diese ihren Zenit überschritten haben. So, wie es beispielsweise die Blogroll schon erlebt hat. Auch diese wurde früher ausgiebig gepflegt und ist heute kaum noch auf Blogs zu finden.

Und Kommentare? Die hinterlässt man heute doch eher in Social Networks wie Facebook, Instagram oder auch Twitter. Oder?

Klar, das schafft natürlich auch Reichweite in den entsprechenden Netzwerken, dennoch finde ich es ausgesprochen schade, dass die Kommentarspalten in den einzelnen Blogs mehr und mehr leer bleiben. Weil es doch an sich gerade dieser Space ist, der für Blogger:innen als Rückmeldefunktion dienen kann – unabhängig von anderen Plattformen. Eigene Spielwiese und so. Ihr versteht.

Trend wieder aufleben lassen?

Was wäre denn, würden wir diesen „Trend“ wieder aufleben lassen und vermehrt in den Blogs selber kommentieren? Aus meiner Sicht wäre das doch wirklich eine tolle Sache und würde den Fokus vielleicht wieder vermehrt auf die Blogs selber richten.

Einfach ein, zwei Mal in der Woche die neuesten Blogbeiträge heraussuchen, einen passenden Kommentar schreiben und weiter gehts. Geben und nehmen. Es kann so einfach sein.

Ich für meinen Teil nehme mir das zumindest ganz fest vor. Und ihr? Fangt doch einfach mal an, direkt hier…

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Alle Beiträge ansehen von Hauke →

6 Gedanken zu “Sind Blogkommentare noch üblich?

  1. Yes, es braucht um die Blogs lebendig zu halten schon Kommentare. Ich lese und schreibe gern Blogs. Blogroll hab ich auch, ginde ich sehr schön und noch passend.

  2. Bezüglich Blogrolls bin ich hin und her gerissen – das muss dann auch wirklich ganz passen. Da verlinke ich lieber einzelne Artikel Anderer wenn sie eine gute Ergänzung zu meinem Artikel sind.

    Aber die Kommentarfunktion finde ich auch sehr wichtig bzw. schade, dass das so stark zurück gegangen ist! Sowohl von seiten des bloggens (ist ja toll, wenn es kein Monolog ist) als auch aus Leser Sicht (Ergänzungen und zusätzlich Erfahrungen anderer bekommen um sich ein besseres Bild zu machen)…

  3. Mir sind Blogs mit Kommentarmöglichkeiten ebenfalls wichtig.
    Leider hat fast jeder Blog eine andere Art des Kommentrsystems. Mal leicht (hoher Nutzfaktor), mal kompliziert (i.d.R. gänzlich ohne Kommentare).
    Was leider auch zu kurz kommt, ist das einfach „nur Abonieren“ der Kommentare, ohne einen eigenen zu schreiben. Und teilweise, gibt’s auch keine Benachrichtigung über neue Kommentare.
    Alles das, macht es dann einfach unpopulär. Und teilweise lese ich Blogs nur wegen der anschließenden Kommentare.

  4. Kommentieren ist gar nicht mehr so einfach, weil viele Blogs ihre Kommentarfunktion ausgeschaltet haben.
    DSGVO!
    Diskutiert wird dann auf Insta.
    Für eine Auflebung von diesem Trend bin ich sehr zu haben.
    LG
    Sabiene

Schreibe einen Kommentar zu Sabiene Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.