Wann habe ich mit dem Bloggen angefangen? Fragen für Blogger!

Da der Chriz mir das Stöckchen mehr oder minder aufgezwungen ( 😉 ) hat, mache ich doch glatt mal mit.

Es geht dabei um die Fragen aller Fragen: Wieso, weshalb und warum bloggst du eigentlich?

Nun denn, dann wollen wir mal… 🙂

(Foto: Benjamin Klack / pixelio.de)

Wann hast du angefangen zu bloggen?

Ich habe im Frühjahr 2010 mit dem Bloggen angefangen. Anfangs war mir noch nicht ganz klar, in welche Richtung es :: Tagestexte treibt, inzwischen habe ich aber meine Linie gefunden.

Warum hast du angefangen?

Sicher nicht zum Geld verdienen. Denn das ist mehr als schwierig. Ich habe zu der Zeit vermehrt eine Möglichkeit gesucht, mich auszudrücken. Und dies ist mir hier – finde ich – recht gut gelungen.

Hat sich etwas an deiner Einstellung zum Bloggen seit dem geändert?

Doch schon einiges, ja. Zu Beginn wollte ich möglichst schnell viel erreichen. Viele Leser, viele Kommentare und viele Werbeklicks. Inzwischen weiß ich, dass man die Leute locken muss, um etwas zu erreichen. Es geht nicht so einfach und man muss immer und immer wieder etwas Neues bieten. Dann kommt der Erfolg ganz von alleine.

Schreibst du spontan oder legst du dir Themen zurecht die du ab arbeitest?

Meistens schreibe ich spontan. Teilweise kommt es aber auch vor, dass ich mehrere Artikel nacheinander schreibe und dann für die nächsten Tage plane. Es gibt aber auch Artikel für die es etwas Vorlaufzeit, Gedanken und Recherche braucht. Diese dauern dann natürlich etwas länger und sind somit auch nicht spontan entstanden.

Bereitest du Artikel vor die du nach und nach veröffentlichst?

Das sagte ich ja bereits. Manchmal kommt das vor. Wenn es aber exklusiver Content ist besteht die Gefahr, dass andere Blogger zuvorkommen und den Ruhm einheimsen. Daher ist das eine wacklige Sache…

Ist es dir wichtig etwas zu schreiben,dass andere interessiert?

Jein. Vornehmlich sollte mich der Inhalt interessieren. Andererseits bringt es nix, wenn ich Heizkissen total toll finde, meine Leser diese aber doof finden. Anders herum schreibe ich aber auch nix zu Tokio Hotel bloß weil dann vielleicht hunderte Fans meinen Blog besuchen würden. 😉

Wie wichtig ist dir die Anzahl der Leser und Kommentatoren zu erhöhen?

Relativ wichtig. Einerseits würde ich auch schreiben, wenn ich weniger Besucher hätte, andererseits misst sich natürlich jeder Blogger an den Feed-Abonnenten, Kommentaren und Besucherzahlen. Das ist bei mir nicht anders.

Liest du lieber private Blogs oder themen-bezogene?

Ich tendiere zu der Vermutung, dass in meinem Feed-Reader 95% der Blogs privat sind und über alle möglichen Themen berichten. Themen-bezogene Blogs finde ich meist via Google wenn ich nach Lösungen für Probleme suche. Diese werden aber in den meisten Fällen nur einmal besucht. Aber es gibt natürlich ausnahmen.

Kommentierst du regelmäßig Artikel anderer?

Das kommt vor, ja. Eigentlich sogar täglich. Und natürlich bei verschienen Kollegen aus der Blogosphäre.

Wie wichtig ist dir das Design des Blogs, den du liest?

Mäßig wichtig. Wichtiger sind die Inhalte. Dennoch schrecken extrem hässliche Designs natürlich ab.


So. Da wären wir auch schon am Ende. Vielleicht schnappt sich ja jemand das Stöckchen und berichtet, was ihn oder sie zum Bloggen animiert hat. 🙂

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.