Warum ich den Aufstieg von RB Leipzig positiv sehe

Red Bull Leipzig hat es geschafft. Der Verein steigt in die erste Bundesliga auf und wird sich in der kommenden Saison mit dem FC Bayern München, mit Borussia Dortmund sowie 15 weiteren Top-Clubs aus Deutschland messen. Vielerorts ist nun das Geschrei groß, dass es sich bei RB Leipzig um einen Club handelt, der keine Tradition habe, der mit Geld vollgepumpt wird und der kaum ein Recht habe, erstklassig Fußball zu spielen. Nun, ich sehe das ein wenig anders.

Leipzig in Liga 1

Klar, der Verein RasenBallsport Leipzig wurde erst im Jahr 2009 gegründet und das RB steht zweifelsfrei für den Sponsor Red Bull. Inoffiziell zumindest, denn laut DFB ist dies nicht erlaubt. Allerdings ist der Verein seitdem auch aus der Oberliga bis jetzt eben in die erste Liga marschiert. Aus Liga 5 in Liga 1.

Es gab also seit 2009 vier Aufstiege – eine Statistik, die sich auf jeden Fall sehen lassen kann. Kleine Anmerkung mit einem Augenzwinkern: Topclubs wie der BVB oder der FC Bayern sind seit 2009 nicht ein einziges Mal aufgestiegen!

RB Leipzig in der ersten Liga – was wird das?

Als Tabellenzweiter geht es für RB Leipzig nun in die 1. Bundesliga. Hinter dem etablierten SC Freiburg. Als dritte Mannschaft aus der zweiten Liga hat der 1. FC Nürnberg noch die Gelegenheit, das Oberhaus zu erreichen. Die Nürnberger müssen allerdings in der Relegation gegen den Drittletzten der 1. Liga bestehen.

Leipzig jedoch hat es geschafft, direkt aufzusteigen. Eine Garantie, dass auch in der Bundesliga der Erfolg bestehen bleibt, ist das allerdings nicht. Viele andere Teams mussten bereits diese Erfahrung machen. Allerdings gibt es mit Kaiserslautern auch einen Club, der nach dem Aufstieg in die Bundesliga dort direkt die Meisterschaft feiern durfte.

Aus meiner Sicht ist beides möglich: Entweder Leipzig steigt direkt wieder ab und kann im Oberhaus des deutschen Fußballs nicht bestehen – oder aber man spielt direkt oben mit und sichert sich einen Platz im internationalen Bereich.

Ich tendiere zum zweiten Szenario. Immerhin ist das Team im Hintergrund um Rangnick und Co. erfahren und weiß, worauf es in der Bundesliga ankommt. Mit gezielten Verstärkungen und einem ordentlichen Fußball kann das durchaus Erfolg haben.

Gründe: Warum ich den Aufstieg von RB Leipzig positiv sehe

Der Aufstieg von RB Leipzig in die erste Bundesliga ist aus meiner Sicht aus direkt mehreren Gründen positiv. Zunächst einmal kommt dieser Aufstieg natürlich dem Ostsport zugute. Ost-Teams waren zuletzt im Profi-Bereich des Fußballs eher weniger erfolgreich. Vielleicht Carl Zeiss Jena oder Dynamo Dresden, aber erstklassig spielten Ost-Vereine schon länger nicht mehr.

Leipzig kann – Red Bull hin oder her – nun wieder dafür sorgen, dass der Osten der Republik im Profifußball verstärkt wahrgenommen wird. Das dürfte auf jeden Fall neuen Aufschwung bringen. Auf touristische Aspekte in Leipzig durch die Gästefans gehe ich nun erst gar nicht ein…

Zusätzlich belebt Konkurrenz immer das Geschäft und ich gehe davon aus, dass RB Leipzig in der 1. Bundesliga auf jeden Fall einige Siege einfahren wird. Somit ist der Aufstieg sportlich ganz sicher gerechtfertigt und RB Leipzig wird die Chance bekommen, sich sportlich mit anderen Klubs zu messen – darunter der Hamburger SV, Hertha BSC Berlin und eben auch Leverkusen.

Bayer 04 wird ebenfalls gerne als Werkself bezeichnet und steht dem gleichnamigen Pharmakonzern zumindest nahe. Die Hoffenheimer Kicker sollten ebenfalls nicht außer Acht gelassen werden.

„Geld schießt keine Tore!“

Immer wieder hört man im Bezug auf die Transferpolitik mancher Vereine davon, dass Geld ja keine Tore schießen würde. Alleine diese Aussage spricht doch sehr deutlich dafür, dass RB Leipzig seinen Erfolg unabhängig von den Red Bull-Millionen erreicht hat. Denn es reicht eben nicht aus, für Millionen und mehr Spieler zusammenzukaufen – es muss auch ein richtiges und richtungweisendes Training stattfinden.

Am Ende entscheidet die Harmonie im Team darüber, wie erfolgreich es ist. Natürlich sind spielerische Klasse und individuelle Stärken dabei ebenfalls von Bedeutung. Aber: Geld allein schießt keine Tore!

Ich freue mich daher auf eine neue Saison mit Red Bull Leipzig und bin gespannt, wie sich dieses Team in der ersten Bundesliga behaupten wird. Das Sponsoring durch den Brausekonzern lasse ich hierbei komplett außen vor, da es – aus meiner Perspektive – keinen Einfluss auf das sportliche Können hat.

Wie steht ihr zum Aufstieg von RB Leipzig in das Fußball-Oberhaus?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Ein Gedanke zu „Warum ich den Aufstieg von RB Leipzig positiv sehe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.