Was zum Teufel ist ein Orginal? – Ein Kampf für die deutsche Sprache

Orginal hier, orginal da. In der TV-Werbung ebenso wie in Radio-Spots. Wird ein Produkt beworben, handelt es sich häufig um das „orginal“.

Doch: Was ist das? Was zur Hölle ist ein Orginal? Ich meine mich erinnern zu können, dass ich in der Schule das Wort „original“ gelernt habe, aber das Wort orginal wurde nie erwähnt.

(Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de)

Vorreiter mit dem Orginal war vermutlich die Heiße Tasse von Maggi. Das Orginal erkennt man an den Ohren. So oder so ähnlich wurde das Produkt vor einiger Zeit beworben. Nicht schriftlich, aber akustisch.

Schriftlich wurde immer das Original erwähnt, zu hören bekam man allerdings stets das Orginal. Da stellt man sich gezwungenermaßen die Frage: Wer hat denen Deutsch beigebracht? Wer hat denen erlaubt, einfach Buchstaben beim Sprechen wegzulassen?

Wir können das ganze System ja einmal auf die Schriftsprache ausweiten: ’s  Orginal wurd von Herr Meier endeckt, der toll Deutsch sprechn konnt.

Macht doch kein Mensch. Im Radio heißt es allerdings immer häufiger orginal. Wieso, weshalb, warum? Keine Ahnung. Es mag an der Veränderung der deutschen Sprache an sich liegen. Immer mehr Begriffe werden eingedeutscht, andere kennt kaum noch jemand. Und irgendwann lässt man eben einfach einzelne Buchstaben weg. Solange der Begriff noch seine ursprüngliche Bedeutung hat, werden die Menschen es wohl kapieren.

Aber irgendwie finde ich persönlich das nicht richtig. Ich meine, überall hört man Klagen, die Kinder würden kein vernünftiges Deutsch mehr sprechen. In Bremen wurden heute 900.000 € vom Bund zur Verfügung gestellt, um die Sprachförderung der Kinder unter drei Jahren zu fördern. Und in solchen Situationen kommen die Werbeheinis und sprechen statt vom Original vom Orginal? Sorry, aber irgendetwas kann da nicht stimmen.

Wenn so mit Freunden, Verwandten oder Kollegen gesprochen wird, bitteschön – hab ich nichts gegen. Aber doch nicht in der Werbung. Wie sollen die Kinder es denn lernen? Meine Bitte daher: Ich möchte das Original zurück, bitte! 🙂

Ist euch das auch schon mal aufgefallen? Stört es euch? Oder sprecht ihr selbst vom Orginal? Ich bin gespannt.

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.