Mit Tippgemeinschaften den Lotto-Jackpot knacken?

Lotto TippgemeinschaftUnd schon wieder wurde der Jackpot im Lotto nicht geknackt. Bereits seit fünf Ziehungen blieb der Jackpot unberührt und konnte daher auf um die 16 Millionen Euro ansteigen. Der Jackpot lag bisher bei rund 14 Millionen Euro. Bei der letzten Ziehung konnten sich dennoch drei Spieler freuen, denn sie wurden dank sechs Richtigen zu Millionären. Doch da die Zusatzzahl bei jedem von ihnen fehlte, blieb der große Gewinn aus, welches den Jackpot zum nächsten Mittwoch um zwei Millionen erhöhte. In der Zusatzlotterie Spiel 77 hatte kein Lottospieler Glück, so dass dieser Gewinn auf rund 3 Millionen Euro anstieg.

Aber wie können die Gewinnchancen optimiert werden, damit es vielleicht bei der nächsten Ziehung mit dem 16 Millionen Euro Jackpot klappt? Viele Personen schwören auf Tippgemeinschaften. Tippgemeinschaften gibt es für fast jede Lotterie. So können zum Beispiel bei der Lottorie Lottoland Teams gebildet und die Gewinnchancen erhöht werden. Doch was bringt die Bildung von Spielgruppen wirklich und erhöht sie die Gewinnchancen tatsächlich?

Kleinere Gewinne durch Tippgemeinschaften unvermeidlich

Natürlich bieten Gruppen in Lotterien auch Nachteile. Ein Nachteil bei Lottospielen in Teams ist die Aufteilung des Gewinnes, welche den Gewinn oft deutlich verkleinert. Da viele Personen sich einen Tippschein teilen, möchten auch alle am Gewinn beteiligt werden. Hier ist eine vorherige schriftliche Abmachung sinnvoll, damit von vornherein klar ist, wie die Aufteilung von Statten geht und kein Streit entsteht. Weiterhin ist es für einige Personen wichtig, selbst die Kontrolle zu haben, welche Zahlen sie für die jeweilige Ziehung wählen. Dies ist, je nach Tippgemeinschaft und der jeweiligen Verantwortung die übernommen werden muss, nicht immer möglich.

Viele Tippscheine steigern die Gewinnchance erheblich

Eine Tippgemeinschaft bringt jedoch auch einige Vorteile. So werden zunächst einmal die Kosten für die einzelnen Spieler wesentlich geringer, da alle Mitglieder die Kosten unter sich aufteilen. Da die Kosten geringer sind, können daher mehr Tippscheine erworben werden. So steigt die Gewinnchance erheblich. Je größer die Tippgemeinschaften sind, desto günstiger werden die Tippscheine, so dass eine große Menge für die Gruppe gekauft werden kann. Professionelle Tippgemeinschaften bieten auch die Teilnahme an Systemspielen an, die für Einzelspieler unerschwinglich sind. Durch solche Zusatzchancen steigen die Chancen auf einen Gewinn weiter an.

Verschiedene Größen bieten unterschiedliche Vorteile beim Tippen

Tippgemeinschaften können zwischen und mehreren 100 Personen bestehen. Ob zwischen Freunden, Familien oder Kollegen, kleinere Tippgemeinschaften lassen sich schnell bilden und verwalten. Jedoch kann es im Gewinnfalle und ohne vorherige Vereinbarung zu Streit bei der Austeilung kommen. Auch muss immer einer die Verantwortung übernehmen und beispielsweise den Tippschein rechtzeitig abgeben oder die Aufteilung im Falle eines Gewinns vornehmen. Um Streitereien im Bekanntenkreis zu vermeiden und keine Verantwortung zu tragen treten immer mehr Lottospieler großen Tippgemeinschaften bei. Diese werden von Organisationen geleitet, so dass keinerlei Verantwortung besteht. Außerdem kümmert sich die Organisation um eine gerechte Verteilung an die Mitspieler, basierend auf den prozentualen Einsatz der gezahlt wurde. So verläuft die Aufteilung des Geldes immer gerecht und stressfrei. Es gibt bereits viele seriöse Tippgemeinschaften. Einen Hinweis auf die Seriosität finden Sie in der Regel in den Geschäftsbedingungen, die Sie vor Beitritt unbedingt lesen sollten. Durch den Beitritt in seriöse Tippgemeinschaften können Gewinnchancen erheblich erhöht werden.

(Grafik: pixabay, Lizenz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.