Drei Tipps für den Hamburg-Besuch

Rickmer Rickmers, HamburgDer Frage, welche Lieblingsstadt in Deutschland Blogger so haben, geht derzeit Stefan Pfefferkorn in einer Blogparade nach. Obwohl ich diese Frage gar nicht so ad hoc beantworten kann, finde ich das Thema durchaus interessant und habe mich daher dazu entschlossen, an der Blogparade teilzunehmen. Immerhin lassen sich so vielleicht schöne innerdeutsche Urlaubsziele finden oder interessante Städte, deren Charme man bislang nicht erkannt hat. Grundsätzlich allerdings kann ich gar nicht sagen, welche Stadt in Deutschland nun meine Lieblingsstadt ist. Wenn ich dazu die Städte heranziehe, die ich in Deutschland bisher besucht habe, dann liegt Hamburg allerdings weit vorne.

Andererseits sind auch Dresden und Nürnberg sehr schön. Und Oldenburg – immerhin habe ich da fünf Jahre lang gewohnt – ist mir ebenfalls sehr ans Herz gewachsen. Allerdings möchte ich diesen Beitrag am Ende auch Hamburg widmen. Denn Hamburg hat viele schöne Ecken und versteckte Highlights. Drei dieser Highlights möchte ich hier ein wenig genauer vorstellen – und dazu das Motto „Drei Tipps für den Hamburg-Besuch“ wählen:

Die gemütliche und wirklich ausgezeichnete Pizzeria befindet sich unweit der Landungsbrücken. Ein wenig versteckt und von außen unscheinbar (lediglich 2, 3 Tische stehen vor dem Lokal) bekommt man hier hervorragende Pizza, leckere Pasta und hausgemachtes Eis. Bei unserem Besuch hatten wir Glück und bekamen direkt einen Tisch – das ist aber nicht immer so.

Das Fastfood-Restaurant Hesburger ist in Hamburg gleich mehrfach vertreten. Am Hans-Albers-Platz und an der Reeperbahn findet sich jeweils eine Filiale der finnischen Kette. Eine echte Alternative zu McDonalds und Burger King. Vor allem der Geschmack überzeugt, die Preise sind zumindest noch akzeptabel. Zur Mittagszeit sollte man auch hier ein wenig Zeit mitbringen.

Urig, gemütlich und mitten in der Szene. In einer Nebenstraße der Reeperbahn befindet sich das Eiscafé Lieblings-Eis. Leckeres, selbst gemachtes Eis, kühle Getränke und das alles in einer einzigartigen Atmosphäre. Direkt nebenan das Geschmodder vom Kiez – und auch der Außenbereich lockt an heißen Tagen zu leckerem Eis. Wie ich gehört habe, ist auch hier häufig schnell alles weg. Zusatzpunkt: sehr kinderfreundlich!

Man sieht – mein Hamburg ist sehr St. Pauli-lastig und beschränkt sich fast auf die Gegend um die Reeperbahn. Ich finde diese Ecke, den Kiez faszinierend und bin gerne dort. Zum Bummeln, zum Essen und einfach um die Seele baumeln zu lassen. Und das – ganz ehrlich – schafft auf diese Weise nur Hamburg.

Welche Stadt in Deutschland ist eure Lieblingsstadt? Welche Places to be gibt es dort?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.