Bye, bye Cebit! – Aus für größte Computer-Messe

Free-Photos / Pixabay

Die früher größte Computermesse der Welt ist Geschichte! Heute haben die Veranstalter mitgeteilt, dass die Cebit eingestellt wird. Ich selber war mehrmals da, muss aber auch zugeben, dass die Messe in der Vergangenheit ihren ganz großen Reiz verloren hatte. Als Grund für das Aus wird der Besucherschwund der letzten Jahre angeführt. Zuletzt konnte auch ein Festival-Charakter die Messe nicht mehr retten. Nach mehr als 30 Jahren heißt es somit nun „Bye, bye Cebit!“

Mein erster Besuch auf der Cebit war 2006 – im Auftrag der Emder Zeitung, meines jetzigen Arbeitsgebers. Damals waren wir für die Jugendredaktion „Ezetera“ in Hannover und konnten einige Eindrücke mitnehmen. 2012 war mein Besuch dann umfangreicher geplant und erst- sowie einmalig über zwei Tage. Damals lernte ich zum Beispiel die Macher von AppJobber kennen oder diverse China-Gadgets.

Danach war ich – so meine ich – noch zwei Mal zur Cebit in Hannover. Im Laufe der Jahre veränderten sich meine Interessen und Prioritäten.

Dieses Jahr wurde die Cebit 2019 noch angekündigt – nun das Aus. Foto: Deutsche Messe

Festival-Idee aus diesem Jahr scheiterte

In diesem Jahr wollte ich eigentlich mal wieder, habe es aber zeitlich nicht unterbringen können. Ich persönlich fand die Festival-Idee eigentlich ganz cool. Letztlich konnte aber auch diese die Cebit nicht mehr retten – und somit geht die Messe nun ihrem Ende entgegen. Immerhin: die Themen sollen zur Hannover Messe mitgenommen werden.

Inzwischen berichten wohl beinahe alle Medien über das Messe-Aus nach mehr als 30 Jahren. Und abgesehen davon, dass ich die vergangenen Jahre nicht mehr anwesend war, gerne in Zukunft aber mal wieder hingefahren wäre, nimmt mich das Ende nun nicht allzu stark mit. Wer weiß, vielleicht gibt es für die Zukunft andere Messen und Events, die ähnlichen Charakter haben werden?!

Trifft euch das Aus? Wart ihr regelmäßig vor Ort?

Über Hauke 1108 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*