Oldenburg: Facebook wird Realität! – Workshop für Jugendliche

Onlinedienste wie Facebook und die VZ-Netzwerke im sogenannten Social Web werden rege genutzt.

Virtuell werden Kontakte geknüpft, neue Freundschaften entstehen und durch Smartphones ist der Online-Freundeskreis allgegenwärtig.

Die Stadt Oldenburg veranstaltet für Jugendliche daher einen Workshop, der der die Internet-Profile zur Realität werden lässt.

(Grafik: Gerd Altmann / pixelio.de)

Im Workshop Friends, der am Samstag, 26. Februar 2011 von 11 bis 18 Uhr im Edith-Ruß-Haus für Medienkunst stattfindet, können Jugendliche ab 12 Jahren ihre Internet-Profile auf Papierbasis übertragen.

Im großen Friends-Buch legen die teilnehmenden Jugendlichen eine eigene Profilseite an und basteln sich damit ein persönliches Freunde-Heft. Die verschiedenen Arten von Freundschaft sollen diskutiert werden und auch der Umgang mit der Privatsphäre und der Öffentlichkeit spielt eine Rolle.

Geleitet wird der Workshop von Aram Bartholl, der zum Urban Media Salon Berlin gehört. Auch ist Bartholl Mitglied der in New York gegründeten Künstlergruppe Free Art and Technology Lab. Bartholl untersucht in seinen Arbeiten das Verhältnis von Netz-Daten-Welt und Alltag-Lebens-Raum.

Die Teilnahme am Workshop kostet 30,- €

Anmeldungen nimmt Museumspädagogin Sandrine Teuber unter Telefon (0441) 2352887 oder per E-Mail an sandrine.teuber@stadt-oldenburg.de entgegen.

Der Workshop Friends ist eine Kooperation mit der Phaenomenale Wolfsburg 2011.


Meiner Meinung nach sind solche Workshops durchaus sinnvoll. Kinder und Jugendliche können damit eine verantwortungsvolle und bewusste Nutzung von Facebook und Co. lernen.

Wie seht ihr das? Sollten auch Erwachsene solche Workshops nutzen? Oder braucht es solche Kurse überhaupt nicht?

Über Hauke 1141 Artikel
Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Google+.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*