25. Januar 2023

Brief-Aus: Stellt die Post bald keine Briefe mehr zu?

Die Deutsche Post will – einem aktuellen Pressebericht zufolge – eventuell die Briefzustellung aufgeben. Zumindest prüfe man derzeit, ob man sich aus der Zustellung von Paketen und auch Briefen zurückziehe, so der Betriebsrat der Deutschen Post laut WELT. Aber geht das so einfach? Und was für Folgen hätte das?

Kommen Briefträger:innen in vielen Teilen der Republik bald nicht mehr (fast) jeden Tag?

Bei uns kommt die Post in aller Regel an fünf Tagen in der Woche. Montags schon mal gar nicht, außer in absoluten Ausnahmefällen, aber ansonsten eben schon – allerdings kann es auch mal vorkommen, dass man den Postboten hier in der Straße einige Tage gar nicht sieht. Und scheinbar kann sich dieses Phänomen in Zukunft noch verstärken, wenn die Deutsche Post ihre Überlegungen, sich von der Brief- und Paketzustellung zu trennen, tatsächlich umsetzen sollte. Denn: Dort überlegt man derzeit, die „flächendeckende Zustellung von Briefen und Paketen einzustellen“, wie die Bild schreibt.

220.000 Arbeitsplätze könnten wegfallen, wenn die Post aus der Postuniversaldienstleistung aussteigt. Und das ist allem Anschein nach jederzeit möglich – für ganz Deutschland oder auch für einzelne Regionen. Wenn dies eintritt, müsste die Bundesregierung die Zustellung von Brief- und Paketpost neu ausschreiben.

Postzustellung künftig durch viele kleine, regionale Unternehmen?

Denkbar wäre es, dass die Post dann durch verschiedene, kleine Unternehmen zugestellt wird. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die Zustellung dann nicht mehr an bis zu sechs Tagen in der Woche erfolgt, sondern nur noch an vier oder fünf Tagen. In den größeren Städten dürfte weiterhin die Deutsche Post für die Briefzustellung und Paketlieferung zuständig sein, anders dürfte es in den ländlichen Regionen Deutschlands aussehen. Eine Folge dessen: Die Portokosten dürften steigen, wenn verschiedene Unternehmen an der Zustellung beteiligt wären.

Für die Deutsche Post scheint das Brief-Aus eine „ernsthafte Option“ zu sein, wie der Betriebsrat laut Welt mitteilte. Schon im Dezember soll es demnach Treffen mit der Bundesnetzagentur gegeben haben, bei dem man sich dieser Thematik widmete. Fast zeitgleich stoppte die Deutsche Post den Ausbau von Paketzentren.

Post will mehr Freiheit

Vom Staat wünscht sich die Deutsche Post mehr Freiheit, um einen ökologischen sowie sozialen Weg in Richtung Nachhaltigkeit gehen zu können. Ein Problem dabei sind steigende Preise für Mieten, Personal und Co., während der Briefverkehr kontinuierlich abnimmt – und das um zwei bis fünf Prozent jedes Jahr.

Wie siehts bei euch mit der Postzustellung aktuell aus? Und was haltet ihr von den Plänen der Deutschen Post?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Alle Beiträge ansehen von Hauke →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert