Darf mein Auto E10 Benzin tanken? *Update*

**UPDATE**

Superbenzin kostet heute in einigen Regionen ganze 1,56 €! Wie teuer ist der Sprit bei euch? Der E10-Kraftstoff liegt teilweise von ganze acht Cent unter dem Super-Preis.

**UPDATE**

Der neue Ökosprit E10 hält inzwischen an immer mehr Tankstellen Einzug. Normaler Superkraftstoff verschwindet in den allermeisten Fällen.

Und berechtigterweise fragen sich viele Autofahrer: Darf ich den E10 Kraftstoff eigentlich tanken?

Denn nicht für alle Autos ist der Ökotreibstoff geeignet. 😐

(Foto: Maik Grabosch / pixelio.de)

Doch was steckt eigentlich hinter E10? Was kann der Superkraftstoff, was normales Superbenzin nicht kann?

Die Deutsche Automobil Treuhand (DAT) hat zu diesem Thema einen umfassenden Ratgeber veröffentlicht. Darin heißt es:

Der Bioethanolanteil im Benzin von bisher 5 % (bis Jahresende 2010) wird auf bis zu 10% angehoben. Daraus ergibt sich auch das Kürzel „E10“, bei dem „E“ für Ethanol und „10“ für den Anteil 10 % steht.

Der E10 Kraftstoff ist also mehr bio. Umweltfreundlicher. Angeblich. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • Bioethanol wird aus Pflanzen, also regenerativen Quellen, gewonnen und reduziert damit den Ausstoß
    des Klimagases CO2.
  • Durch die Verwendung von nachwachsenden Biokraftstoffen werden die Erdölreserven geschont.

Doch schon treten erste Probleme auf. Denn nicht alle Kraftfahrzeuge dürfen den neuen Sprit tanken. Fahrzeuge, die keine E10-Tauglichkeit haben, müssen weiterhin mit dem bisherigen E5-Kraftstoff betankt werden.

Auskünfte zur E10-Tauglichkeit gibt es vom Fahrzeughersteller. Dafür wird die Seriennummer des PKW benötigt.

Der ADAC sagt dazu:

Bei Zweifeln an der E10-Tauglichkeit bzw. wenn das Erstzulassungsdatum des Fahrzeugs nahe an den Grenzen des angegebenen Produktionszeitraums/Baujahrs liegt, wird eine Beratung beim Vertragshändler bzw. über die genannten Hersteller-Hotlines empfohlen!

Im Zweifelsfall also besser einmal zuviel als zu wenig beim Hersteller nachfragen! 🙂 Neben dem oben erwähnten DAT-Ratgeber bietet der ADAC aber auch hier eine zuverlässige Übersicht, welche Autos E10-geeignet sind.

Umweltfreundlicher soll das Autofahren so also werden. Teurer wird es auf jeden Fall. 1,2 Liter mehr verbrauchte der Test-Golf der BILD im E10-Betrieb.

Wie seht ihr das? Braucht die Welt E10? Reicht normaler Superkraftstoff aus? Was tankt ihr?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.