Denksport: Auch Poker ist offiziell anerkannt

Wusstet ihr, dass Poker bereits seit mehr als zwei Jahren offiziell als Denksport anerkannt ist? Zumindest hat so die International Mind Sports Association entschieden. Schon seit 2010 ist Poker demnach eine ernstzunehmende Denksportart, die sich mit Bridge und Schach gleichstellen darf. In der Zukunft soll das Pokerspiel nun als Strategiespiel etabliert werden. Dies soll zudem dafür sorgen, dass Poker seinen Ruf als Glücksspiel verliert und die Einflussnahme von Regierungen in aller Welt einschränken. Denn auch in Deutschland gilt Poker bisweilen noch als Glücksspiel, welches einen eher mäßigen Ruf genießt.

Poker als Denksport anerkannt

Nachdem im vergangen Jahr die Olympischen Spiele in London von den IMSA’s World Mind Sports Games begleitet wurden, ist die 2009 gegründete IFP – International Federation of Poker – bereits einen guten Schritt weiter, dieses gesetzte Ziel zu erreichen. Zudem gibt es bereits seit einiger Zeit umfangreiche Literatur zur Strategie im Pokerspiel.

Trotz dessen stehe ich diesen Umständen relativ kritisch gegenüber. Denn – das weiß ich aus eigener Erfahrung – Poker ist und bleibt ein Spiel, welches durchaus mit dem nötigen Glück verbunden ist. Wer schon einmal die Karten in der Hand hat wird wissen, dass nicht nur das nötige Geschick darüber entscheidet, was man damit anstellen kann. Auch das Glück – beziehungsweise die eigenen Karten und die der Mitspieler – entscheiden darüber, ob man ein Spiel gewinnen oder verlieren kann. Ähnliches dürfte auch Pius Heinz denken. Ob der deutsche Poker-Champion dies allerdings auch so zugeben würde – keine Ahnung.

Doch auch wenn Poker nun ein Glücksspiel ist oder wäre: Spaß macht es trotzdem! Ich persönlich erinnere mich gerne an das erste Pokerturnier zurück, welches ich mit meinen Freunden zuhause veranstaltet habe. Da wurden die Sonnenbrillen rausgekramt und das Pokerface trainiert. Neben vielen Chips auf dem Tisch gab es dort auch Bier – Whiskey war damals noch nicht so unsere Welt – und die Küche meiner Eltern wurde kurzerhand zur Poker-Arena. Wer an dem Abend gewonnen hat weiß ich nicht mehr. Es war uns auch relativ egal. Der Spaß stand im Vordergrund. Und das hat sich bei mir seitdem auch kaum geändert.

Habt ihr Erfahrungen mit Poker gemacht? Seht ihr das als Denksport oder als Glücksspiel an?

(Foto: Lupo  / pixelio.de)

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.