iPhone-App: WOIZZER revolutioniert SMS, Email, Social Networks

Handy- wie auch Smartphone-Nutzer kennen das: kleine Touchscreens und schnell abgeschickte Tippfehler machen Kurznachrichten immer ein wenig kompliziert. Zwar wurden die Mobiltelefone in den vergangenen Jahren weitgehend optimiert, ein kleiner fader Beigeschmack bleibt trotzdem.

Eine neue App – im übrigen kostenlos – schafft hier nun tolle Abwechslung: WOIZZER.

Woizzer ermöglicht es, kurze Sprachnachrichten unkompliziert untereinander zu versenden. Aufmerksam wurde ich über die App bei Energy Scout.

Die sogenannten Woizzes verbinden dabei die Vorteile von SMS, Email und Social Networks. Gepaart mit der Eindeutigkeit der eigenen Stimme und der damit verbundenen Emotionalität bietet Woizzer zudem die Möglichkeit, öffentlich über aktuelle Themen zu diskutieren. Ein offener Dialog zwischen allen Woizzer-Nutzern kommt so auf der WOIZZER-Wall zustande.

Außerdem kann per Woizzer eine Sprachnachricht direkt auf die Pinnwand bei Facebook gepostet werden – ob auf der eigenen Wall oder speziell auf die Pinnwand bestimmter Freunde. Persönliche Sprachmessages bieten eine völlig neue Möglichkeit im sonst so text- und bildlastigen sozialen Netzwerk. Ebenso können die Woizzes per Mail schnell und einfach verschickt werden. Diejenigen Empfänger, die Woizzer (noch) nicht nutzen, können hierauf ganz simpel per Email antworten. Der Empfänger erhält diese Nachricht dann per Push-Mitteilung direkt auf sein Smartphone gesandt.

WOIZZER ist momentan nur für das iPhone erhältlich (kostenloser Download bei iTunes), soll aber in Kürze auch für Android- und Blackberry-Geräte erhältlich sein.

Wäre Woizzer eine Alternative für euch? Wie verschickt ihr momentan Kurznachrichten, Statusmeldungen und Co.? Gibt es sogar schon Alternativen zu Woizzer?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.