Video: Bayern Ultras randalieren nach Niederlage – Witzige Wege, die CL-Niederlage zu verarbeiten

Der FC Bayern München hat am gestrigen Samstag-Abend das Finale dahoam, das Finale der Champions League 2012 knapp, unverdient und unglücklich gegen den FC Chelsea verloren. Insbesondere Arjen Robben und Bastian Schweinsteiger wurden zu tragischen Figuren des Abends – beide verschossen einen Elfmeter. Nach dem Spiel war die Trauer in München groß, Ausschreitungen blieben allerdings aus. Im Internet kursiert allerdings inzwischen ein Video, welches scheinbar Ultras des FC Bayern München zeigt, die wutentbrannt in der Innenstadt randalieren.

Ginge es nach den Fans, hätte der FC Bayern das Finale dahoam gestern Abend gegen den FC Chelsea gewinnen müssen. Erst gingen die Münchner in Führung, kassierten dann den Ausgleich und vergaben dann die große Chance durch einen verschossenen Foul-Elfmeter durch Arjen Robben. Im anschließenden Elfmeterschießen war es dann Bastian Schweinsteiger, der sein Team ins Aus schoss. Die Bayern verloren, Chelsea und Roman Abramovich jubelten ausgelassen, streckten den CL-Pokal in die Höhe.

In der Münchner Innenstadt gab es nach dem Spiel keine Ausschreitungen, Randale oder Streitigkeiten. Dennoch tauchte nun ein Video auf, welches scheinbar Ultra-Anhänger des FC Bayern zeigt, wie sie in der Innenstadt Münchens randalieren.

Meine Meinung dazu: auch mal eine Möglichkeit, mit dem verlorenen Champions League Finale umzugehen. Wenigstens kamen keine anderen Menschen zu Schaden.

Was haltet ihr von solchen Mitteln zum Frustabbau? Habt ihr das CL-Finale verfolgt?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.