Jedes Jahr aufs Neue: Strom- und Gasanbieter wechseln

Bei uns ist es wieder an der Zeit: In wenigen Tagen laufen unsere Gas- und Stromverträge aus. Nach der einjährigen Laufzeit wird es nun also dringend notwendig, sich nach einem neuen Anbieter umzusehen. Seit einigen Jahren handhaben wir es nun schon so, dass wir unsere Strom- und Gasverträge jährlich erneuern. Vom etablierten Großanbieter bis zum „Billiganbieter“ war bei uns schon alles dabei – Probleme hatten wir dabei noch keine. Auch nicht, als wir 2013 nach sechs Wochen Belieferungszeit den Vertrag kündigen mussten, da wir umgezogen sind.

Stromzähler

Ich habe jetzt gerade einmal die bisherigen Verbrauchszahlen überprüft – um eine eventuelle Nachzahlung auszuschließen – und auch einen ersten Vergleich der Anbieter gestartet. Mein Favorit für den Vergleich ist übrigens TopTarif.de – dort finde zumindest ich immer die besten und günstigsten Angebote. Beim Vergleich ist mir übrigens aufgefallen, dass nicht immer die oberen Angebote tatsächlich die besten Angebote sind. Denn auch wenn Anbieter XY mit Sofortbonus und Co. vielleicht den günstigsten Tarif bietet, kann der Verbrauchspreis je kWh höher sein, als bei Anbieter Z1, der vielleicht nur auf dem dritten Platz gelistet wird. Meist sind eben die Boni schon mit eingerechnet, sodass das Bild etwas verzerrt wird.

Grundsätzlich aber kann man durch den jährlichen Wechsel des Gasanbieters und auch Stromanbieters bares Geld sparen. Auf die Kündigungsfrist sollte man dabei aber auch achten – im Idealfall nimmt man einen Tarif mit vier- oder sechswöchiger Kündigungsfrist. Der Wechsel an sich ist simpel und das Meiste erledigen die Anbieter unter sich. Ich kündige immer direkt beim bisherigen Versorger und schließe online nach dem Vergleich dann den neuen Tarif für Strom und Gas ab. Im Vergleich zum regionalen Versorger ist das auf jeden Fall günstiger – auch wenn hier vor allem die Stadtwerke in Emden letztes Jahr einiges an Ärger gemacht haben und die Fremdversorger abgewiesen hatten. Das ließ sich am Ende aber glücklicherweise auch klären – ich bin gespannt, wie es dieses Jahr sein wird.

Wie macht ihr das? Jedes Jahr einen neuen Anbieter? Oder bleibt ihr eurem Regionalversorger treu?

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.