War2 Glory – Das Echtzeit-Strategiespiel

[Trigami-Review]

Zugegeben, ich bin nicht unbedingt der Pro-Gamer unter den PC-Nutzern. Doch Simulationsspiele wie früher Holiday Island und Tropico 1 haben mich schon begeistert.

Auch hatte ich euch bereits ein Browser-Game vorgestellt.

Nun also auf ein Neues: War2 Glory!

Wie bereits der Titel vermuten lässt, handelt das Spiel im Zweiten Weltkrieg. Im Spiel ist jeder Spieler mit Waffen aus dem 2. Weltkrieg ausgestattet, allerdings ist War2 Glory doch eher als Simulationsspiel anzusehen.

Auch wenn ich nicht der spielefreudigste Blogger bin, habe ich mich doch einfach mal kostenlos registriert. Hier bei War2 Glory registrieren.

Die Anmeldung war recht simpel: Namen und Passwort auswählen, Emailadresse angeben und den Server-Standort auswählen (wofür auch immer das gut ist).

Im nächsten Schritt wird dann der Kommandant erstellt: Auch dieser bekommt einen eigene Namen, ein Truppenbanner kann ausgewählt werden und der Ort wird festgelegt.

Das war es auch schon. 🙂 Im Folgenden beginnt dann das Tutorial, welches von der reizenden Calida begleitet wird.

Das Tutorial beschreibt im Learning-by-Doing-System wie beispielsweise Fabriken, Wohnhäuser und Bauernhöfe gebaut werden. Natürlich brauchen die Stadt-Bewohner ein Dach über dem Kopf und ein Stück Brot im Mund. Hier sollte also als Erstes angesetzt werden.

Weiterhin erklärt Calida dann, wie man Stahl und andere Rohstoffe herstellen kann. So erzeugt ihr mit der Ölraffinerie z.B. Kraftstoffe, während das Stahlwerk, na klar, Stahl erzeugt. 😉

Das komplett browserbasierte Strategiespiel ermöglicht es euch außerdem, eure gebauten Gebäude auf- oder abzuwerten. Die Vergrößerung eurer Stadt ist bei War2 Glory einzig durch kriegerische Handlungen zu erreichen – meiner Meinung nach ein negativer Aspekt.

Warum nicht mal versuchen, ein Kriegsspiel gänzlich ohne Gewalt durchzuspielen? 🙂

7 Tage!„…nein, wir befinden uns nicht im Horrorfilm und es klettern keine Mädchen aus dem TV-Gerät. Fakt ist: Als neuer Kommandant habt ihr sieben Tage Schonfrist! Sieben Tage lang kann euch keiner angreifen und ihr habt genügend Zeit, ins Spiel zu finden. Allerdings könnt ihr während dieser Schonfrist auch selber keine anderen Städte angreifen.

War2 Glory ist komplett kostenlos, wobei es jedoch auch die Möglichkeit gibt, Diamanten zu kaufen um das Spielgeschehen etwas voranzutreiben. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich!

Mein Fazit: Wer gerne kostenlose Browsergames spielt, sollte sich War2 Glory auf jeden Fall einmal ansehen! Das Spiel bietet viele Möglichkeiten und auch der integrierte Chat, der euch mit euren Kontrahenten in direkten Kontakt treten lässt, ist eine tolle Sache! Da ich mich ja noch in der Anfangsphase befinde bin ich auch noch recht gespannt, wie sich das Spiel denn mit direktem „Feindkontakt“ spielen lässt.

Wer mag, kann sich hier noch den Trailer zum Spiel ansehen:

Weitere Informationen zum Browsergame

Hauke

Ich bin Hauke. Blogger, Texter, Papa. Ich blogge hauptsächlich hier auf tagestexte.de. Zudem findet man mich auf Facebook, Twitter und Instagram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.